Lkw auf A71 verliert plötzlich seine Reifen, zwei Fahrzeuge können nicht mehr ausweichen

Erfurt - Ein Reifen hat in der Nacht zu Donnerstag zu einem schweren Unfall auf der A71 zwischen Erfurt-Gispersleben und Erfurt-Bindersleben geführt.

Trümmerteile liegen auf der A71.
Trümmerteile liegen auf der A71.  © Marcus Scheidel

Bei einem Lkw hatte sich eine Doppelbereifung gelöst. Die Zwillingsreifen rollten daraufhin auf der Autobahn umher und wurden für einen Audi und einen Hyundai zum Verhängnis.

Der Audi-Fahrerin, welche unmittelbar hinter dem Sattelzug fuhr, konnte ihr Fahrzeug unter Kontrolle halten und rund 150 Meter nach der Unfallstelle zum Stehen bringen.

Im Hyundai wurden die Airbags ausgelöst. Beide Autos waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Eine Person wurde verletzt und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Erfurt gebracht werden.

Der Unfall zog einen Schaden von insgesamt 20.000 Euro mit sich. Der Lastwagen von dem sich die Räder gelöst hatten, konnte vor Ort repariert werden, so dass der Fahrer anschließend seinen Weg fortsetzen konnte, erklärte die Polizei.

Der Audi wurde auf der rechten vorderen Seite stark beschädigt.
Der Audi wurde auf der rechten vorderen Seite stark beschädigt.  © Marcus Scheidel

Die anfängliche Vollsperrung konnte zwischenzeitlich wieder aufgehoben werden. Der rechte Fahrstreifen war bis etwa 3 Uhr in Nacht wegen Reparaturarbeiten gesperrt.

Titelfoto: Marcus Scheidel

Mehr zum Thema Unfall A71:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0