Rentnerin überschlägt sich auf A71 und wird in Opel Corsa eingeklemmt

Sömmerda - Auf der A71 in Richtung Sangerhausen ist am Dienstag eine Rentnerin von der Fahrbahn abgekommen und schwer verunglückt.

Der Corsa wurde bei dem Unfall stark in Mitleidenschaft gezogen.
Der Corsa wurde bei dem Unfall stark in Mitleidenschaft gezogen.  © Screenshot/Facebook/Feuerwehr Sömmerda

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall in den Mittagsstunden, als die 79-Jährige an der Anschlussstelle Sömmerda-Süd abfahren wollte.

Dabei kam die Seniorin aus bislang unbekannten Gründen mit ihrem Opel Corsa nach links von der Straße ab und stieß danach mit einem Verkehrsschild zusammen.

Der Opel überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Unfall A71: Lkw-Fahrer stirbt auf A71: Rätselhafter Unfall wirft Fragen auf!
Unfall A71 Lkw-Fahrer stirbt auf A71: Rätselhafter Unfall wirft Fragen auf!

Die 79-Jährige wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Wegen ihrer Verletzungen musste sie danach ins Krankenhaus nach Erfurt gebracht werden. Der Corsa war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Aufgrund des Unglücks und der darauffolgenden Ermittlungen war die Anschlussstelle Sömmerda-Süd für rund zwei Stunden voll gesperrt.

Der entstandene Schaden wird auf 10.000 Euro beziffert.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Feuerwehr Sömmerda

Mehr zum Thema Unfall A71: