Subaru kracht in Stauende: Fünf Verletzte bei Unfall auf A72

Stollberg - Zwischen den Anschlussstellen Stollberg-West und Stollberg-Nord ist es am Montagmittag zu einem schweren Unfall mit mehreren Verletzten gekommen.

Wegen einer Baustelle hat es am Montagmorgen einen Stau auf der A72 gegeben, der Unfall machte den Stau noch schlimmer.
Wegen einer Baustelle hat es am Montagmorgen einen Stau auf der A72 gegeben, der Unfall machte den Stau noch schlimmer.  © Bernd März

Wegen einer Baustelle auf Höhe des Rastplatzes Neukirchner Wald hatte es am Montagmorgen auf der A72 zwischen Zwickau und Chemnitz einen kilometerlangen Stau gegeben.

Gegen Mittag übersah ein Subaru-Fahrer (71) das Stauende, das sich zu dem Zeitpunkt bei Stollberg befand. Das Auto krachte ungebremst in das Heck eines VW (Fahrer: 51).

Nach ersten Informationen von der Unfallstelle wurden vier Personen bei dem Crash verletzt.

Unfall A72: Biker stürzt auf A72 und verletzt sich schwer
Unfall A72 Biker stürzt auf A72 und verletzt sich schwer

Die Feuerwehr aus Stollberg und Neuwürschnitz war im Einsatz, um die Unfallstelle zu sichern und auslaufende Betriebsmittel zu binden.

Update, 13.45 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, wurden insgesamt fünf Personen verletzt: Beide Fahrer sowie drei Insassen des Subaru (13, 13, 67). Es entstand ein Schaden von insgesamt 7000 Euro.

Der Subaru war auf das Stauende aufgefahren.
Der Subaru war auf das Stauende aufgefahren.  © Bernd März

Der Stau wurde durch den Unfall noch länger. Der Verkehr konnte aber über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Unfall A72: