Gesundheitliche Probleme? Lkw durchbricht Leitplanke auf A73 und rutscht 30 Meter in die Tiefe

Eisfeld - Auf der A73 ist ein Lkw in der Nacht zu Samstag rund 30 Meter in die Tiefe gerutscht.

Der Lkw liegt auf der Seite. Zuvor war er auf der A73, Höhe Eisfeld-Nord, 30 Meter in die Tiefe gerutscht.
Der Lkw liegt auf der Seite. Zuvor war er auf der A73, Höhe Eisfeld-Nord, 30 Meter in die Tiefe gerutscht.  © NEWS5 / Ittig

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, durchbrach der Sattelzug aus bislang unbekannter Ursache die Leitplanke auf Höhe Eisfeld-Nord (Landkreis Hildburghausen) in Fahrtrichtung Suhl.

Der Lastwagen fuhr zunächst auf dem Bankett weiter und kippte dann in einen Graben. Im Anschluss rollte er die Böschung hinunter und kam zum Stehen.

Den Angaben zufolge habe sich der Fahrer bis zum Stillstand in seinem Führerhaus befunden.

Unfall A73: Chaos auf Autobahn: Winter-Wetter wird Lkw-Fahrer zum Verhängnis
Unfall A73 Chaos auf Autobahn: Winter-Wetter wird Lkw-Fahrer zum Verhängnis

Nach dem Unfall konnte er sich laut den Beamten aus der Kabine befreien und wurde anschließend schwer verletzt in einem Krankenhaus aufgenommen.

Als Unfallursache könnten gesundheitliche Ursachen zunächst nicht ausgeschlossen werden, so der Polizeisprecher.

Titelfoto: NEWS5 / Ittig

Mehr zum Thema Unfall A73: