Auto überschlägt sich: Mann lässt verletzte Beifahrerin zurück und flieht später aus Krankenhaus

Leipheim - Ein Autofahrer ist nach einem Unfall bei Leipheim (Landkreis Günzburg) geflohen und hat seine verletzte Beifahrerin zurückgelassen. 

Nach einem Unfall hat ein Mann seine verletzte Beifahrerin zurückgelassen. (Symbolbild)
Nach einem Unfall hat ein Mann seine verletzte Beifahrerin zurückgelassen. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/ZB/dpa

Man wisse noch nicht, ob der Mann Hilfe holen wollte, teilte ein Sprecher der Polizei am Montag mit. 

"Es sieht aber eher nach Unfallflucht aus", sagte der Sprecher. Die Beamten trafen den 29-Jährigen wenig später auf einem Campingplatz an und hielten ihn fest. 

Seine 28 Jahre alte Beifahrerin kam in ein Krankenhaus.

18-Jährige wird von Auto erfasst und kommt ums Leben, ihr Freund muss alles mit ansehen!
Unfall 18-Jährige wird von Auto erfasst und kommt ums Leben, ihr Freund muss alles mit ansehen!

Bei dem Unfall am Sonntagabend war der Mann mit seinem Fahrzeug auf der Autobahn 8 von der Fahrbahn abgekommen. 

Er geriet auf einen Lärmschutzwall und überschlug sich dadurch. Der 29-Jährige blieb unverletzt. 

An seinem Auto entstand ein Totalschaden.

Update der Polizei 13.55 Uhr: Zusammenhang zwischen Unfall auf A8 und geflohenem Mann

Zwischen dem Unfall auf der Autobahn 8 bei Leipheim und einem >>>geflüchteten Verdächtigen aus dem Bezirkskrankenhaus Günzburg besteht ein Zusammenhang. 

Nach Angaben der Polizei vom Montag wird der 29 Jahre alte Mann verdächtigt, am Sonntag ein Auto auf der A8 absichtlich in einen Unfall verwickelt zu haben, um so seine Ehefrau auf dem Beifahrersitz umzubringen. Der Mann kam wegen Hinweisen auf psychische Probleme in das Krankenhaus, aus dem er in der Nacht zum Montag floh. 

Seitdem fahndet die Polizei öffentlich nach dem Deutschen - warnte aber davor, ihn anzusprechen.

Titelfoto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Mehr zum Thema Unfall A8:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0