Auf Autobahn: Streifenwagen verursacht Unfall, Ermittlungen gegen Polizisten

Stuttgart - Ein Streifenwagen hat am späten Dienstagabend für einen Unfall gesorgt.

Der demolierte Opel der 24-Jährigen.
Der demolierte Opel der 24-Jährigen.  © 7aktuell.de/Alexander Hald

Wie die Polizei am Mittwoch berichtet, geschah das Ganze gegen 23.15 Uhr auf der A8 in Richtung München. Eine Polizeistreife war auf der linken Spur unterwegs, wollte einen vorausfahrenden Autofahrer kontrollieren. 

"Bei einer Verschwenkung der Fahrbahn nach links geriet der 29-jährige Polizist zu weit nach rechts auf die mittlere Spur", schreiben die Beamten. Dort war eine Frau (24) mit einem Opel unterwegs. 

Die Fahrzeuge streiften sich, wodurch das Heck des Opels ausbrach und das Auto gegen eine Betongleitwand schleuderte. 

Durch den Aufprall erlitt die 24-Jährige leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus.

Nun ermittelt die Verkehrspolizei aus Mühlhausen gegen den 29-Jährigen.

Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 14.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme waren zwei der drei Fahrstreifen komplett gesperrt. Zu Behinderungen kam es nicht.

Titelfoto: 7aktuell.de/Alexander Hald

Mehr zum Thema Unfall A8:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0