A9 gleicht einem Schlachtfeld: Fünf Verletzte nach gefährlichem Überholmanöver

Renzenhof - Durch Überholen auf der rechten Spur hat ein Autofahrer am Sonntagabend einen schweren Unfall mit fünf Verletzten auf der Autobahn 9 verursacht.

Trümmerteile und eine Mütze liegen auf der Fahrbahn der A9 nach einem Unfall.
Trümmerteile und eine Mütze liegen auf der Fahrbahn der A9 nach einem Unfall.  © NEWS5 / Bauernfeind

Der 23-Jährige sei bei Renzenhof in Mittelfranken an mehreren Fahrzeugen vorbeigefahren und dann mit einem Kleintransporter zusammengekracht, der von der mittleren auf die rechte Spur wechseln wollte, teilte die Polizei am Montag mit. 

Das Auto des jungen Mannes blieb quer zur Straße stehen, ein weiteres Auto fuhr frontal auf. 

Der Wagen des 23-Jährigen schleuderte auf den Seitenstreifen, der Kleintransporter prallte gegen eine Leitplanke und mehrere Bäume. 

Ein Mitfahrer im Transporter wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. 

Der 23-jährige Unfallverursacher und drei weitere Menschen erlitten leichte Verletzungen.

Trümmerteile lagen nach Polizeiangaben auf allen drei Fahrbahnen. Ein Gutachter soll nun den genauen Hergang des Unfalls klären. 

Titelfoto: NEWS5 / Bauernfeind

Mehr zum Thema Unfall A9:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0