Mehrere Verletzte bei Unfällen auf der A9!

Dessau/Wolfen - Gleich zwei Unfälle mit insgesamt drei Verletzten beschäftigten am Dienstag Polizei und Rettungskräfte auf der A9 im Raum Dessau.

Am Dienstagmorgen war ein 49-Jähriger auf der A9 mit seinem Skoda verunglückt.
Am Dienstagmorgen war ein 49-Jähriger auf der A9 mit seinem Skoda verunglückt.  © Polizei Dessau-Roßlau

Der erste Crash ereignete sich gegen 10.44 Uhr zwischen den Anschlussstellen Dessau-Ost und Dessau-Süd in Fahrtrichtung München.

Ein 49-Jähriger, der mit seinem Skoda auf der Autobahn unterwegs war, kam aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanke. In der weiteren Folge geriet das Auto nach rechts und kollidierte dort mit einem Sattelzug, bevor es ein weiteres Mal in die Mittelleitplanke krachte und dort zum Stehen kam.

Der Skoda-Fahrer musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Laut Polizei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 25.000 Euro.

Unfall A9: Ein Toter, vier Verletzte: Nach Lastwagen-Unfällen rollt der Verkehr auf der A9 wieder
Unfall A9 Ein Toter, vier Verletzte: Nach Lastwagen-Unfällen rollt der Verkehr auf der A9 wieder

Die Fahrbahn musste aufgrund des Trümmerfeldes bis etwa 11.30 Uhr vollständig gesperrt werden.

Darüber hinaus meldete die Polizei, dass den Einsatzkräften die Anfahrt zur Unfallstelle erschwert wurde, da die dort wartenden Autofahrer keine Rettungsgasse gebildet hatte.

Wild auf der Spur sorgt für Zusammenstoß

Kurz vor Mitternacht zwangen dann Tiere auf der Fahrbahn einen 41-Jährigen zum Abbremsen, woraufhin er mit einem Transporter kollidierte.
Kurz vor Mitternacht zwangen dann Tiere auf der Fahrbahn einen 41-Jährigen zum Abbremsen, woraufhin er mit einem Transporter kollidierte.  © Tom Musche

Ein zweites Mal krachte es dann gegen 23.30 Uhr, ebenfalls in Fahrtrichtung München, aber diesmal zwischen den Anschlussstellen Thurland und Wolfen.

Grund für den Unfall war laut Polizei Wild auf der Fahrbahn, was dazu führte, dass der Fahrer (41) eines VWs stark bremsen musste, als dieser sich gerade auf der mittleren Fahrspur befand.

Das Auto kam dadurch auf die rechte Spur ab und kollidierte mit einem sich dort befindenden Mercedes-Transporter.

Unfall A9: Heißer Einsatz bei Minusgraden: Volkswagen brennt auf der A9
Unfall A9 Heißer Einsatz bei Minusgraden: Volkswagen brennt auf der A9

Der VW stieß in der weiteren Folge mit der Mitteilleitplanke zusammen und kam auf der linken Spur stehen, der Mercedes traf die rechte Leitplanke und hielt schließlich auf dem Standstreifen.

Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf insgesamt circa 32.500 Euro.

Beide Fahrer erlitten dabei leichte Verletzungen.
Beide Fahrer erlitten dabei leichte Verletzungen.  © Tom Musche

Die Fahrbahn war im Zuge der Aufräum- und Bergungsarbeiten bis circa 1.30 Uhr vollständig gesperrt.

Titelfoto: Montage: Tom Musche + Polizei Dessau-Roßlau

Mehr zum Thema Unfall A9: