Sportwagen viel zu schnell auf A9: Mädchen (12) und Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Schnaittach - Eine Zwölfjährige und ein 34-Jähriger sind nach einem Unfall auf der Autobahn 9 bei Schnaittach (Landkreis Nürnberger Land) schwer verletzt in ein Krankenhaus gekommen. 

Laut Polizei soll der Sportwagenfahrer viel zu schnell unterwegs gewesen sein. (Symbolbild)
Laut Polizei soll der Sportwagenfahrer viel zu schnell unterwegs gewesen sein. (Symbolbild)  © Sebastian Gollnow/dpa

Die Mutter des Kindes hatte ein anderes Auto überholen wollen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. 

Beim Ausscheren übersah sie den von hinten kommenden Sportwagen des 34-Jährigen, der deutlich schneller fuhr, als erlaubt. 

Durch den Zusammenstoß kamen beide Fahrzeuge ins Schleudern. Die 47 Jahre alte Mutter wurde dabei leicht verletzt, ihre zwölfjährige Tochter wurde von den Rettungskräften schwer verletzt aus dem Auto befreit. 

Unfall A9: Jaguar-Fahrer brettert bei Regen zu schnell über die A9 und verursacht schweren Unfall
Unfall A9 Jaguar-Fahrer brettert bei Regen zu schnell über die A9 und verursacht schweren Unfall

Der Sportwagenfahrer kam mit Verdacht auf innere Verletzungen ebenfalls in eine Klinik. 

Die A9 blieb nach dem Unfall am Mittwoch in Richtung Berlin für knapp zwei Stunden gesperrt.

 Es entstand ein Schaden von rund 85.000 Euro.

Titelfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Unfall A9: