Schneefall und spiegelglatte Straßen: Zig Unfälle in Bayern

München - Schneefall und glatte Straßen haben in der Nacht auf Samstag in Bayern für zahlreiche Unfälle gesorgt. So gab es allein im Raum Bayerischer Wald sieben Unfälle. In Mittelfranken musste die A9 nach einem Lkw-Unfall zwischenzeitlich gesperrt werden.

Ein BMW kam in Mittelfranken von der Straße am und landete im Graben.
Ein BMW kam in Mittelfranken von der Straße am und landete im Graben.  © NEWS5 / Merzbach

Ein Lastwagen kam am frühen Samstagmorgen von der Autobahn 9 ab und rutsche in einen Graben.

Der Fahrer blieb unverletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Demnach war der Lkw bei Schnaittach (Landkreis Nürnberger Land) vermutlich aufgrund des Schneefalls von der Straße abgekommen. Die A9 war wegen der Bergungsarbeiten am frühen Samstagmorgen voll gesperrt.

Bei Altdorf bei Nürnberg kam eine 19-Jährige mit ihrem SUV und vier Insassen (drei davon 18, einer 17) von der Straße ab. Der BMW fuhr eine Böschung hinauf, krachte gegen Bäume und kippte dann in den Graben. Ersten Einschätzungen zufolge war die Geschwindigkeit nicht an die Straßenverhältnisse angepasst. Vier Personen wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus.

Unfall A9: Vier Verletzte bei schwerem Unfall auf der A9
Unfall A9 Vier Verletzte bei schwerem Unfall auf der A9

Drei Menschen sind bei Verkehrsunfällen nahe Straubing verletzt worden. Ursache dafür war nach Angaben eines Polizeisprechers ebenfalls das Wetter.

"Es ist spiegelglatt bei uns, teilweise hängen die Lkws." Die Unfälle passierten demnach allesamt im Raum Bayerischer Wald.

Genauere Angaben zu den Hergängen konnte der Sprecher vorerst nicht machen.

Lkw kracht auf A9 mit Schneepflug zusammen

Auch auf der Autobahn 9 bei Münchberg stieß ein Lkw mit einem Schneepflug zusammen.
Auch auf der Autobahn 9 bei Münchberg stieß ein Lkw mit einem Schneepflug zusammen.  © NEWS5 / Fricke

Auch auf der Autobahn 9 bei Münchberg (Landkreis Hof) kam es kurze Zeit später zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Streufahrzeug.

Beide Fahrzeuge wollten die Autobahnausfahrt nehmen, wobei sie zusammenstießen. Dabei wurde der Tank des Lastwagens aufgerissen und es liefen etwa 100 Liter Diesel aus, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Autobahn war während der Bergung für mehrere Stunden nur einspurig befahrbar.

Einer 20 Jahre alten Autofahrerin bei Michelau (Landkreis Lichtenfels) wurde die schneeglatte Fahrbahn ebenfalls zum Verhängnis. Sie verlor in einer Kurve die Kontrolle über ihr Auto und rutschte in den Gegenverkehr. Dort stieß sie frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Bei dem Unfall wurde nach Angaben der Polizei niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro.

Unfall A9: Rettungseinsatz nach schwerem Unfall auf der A9: Drei Verletzte, darunter ein dreijähriges Kind
Unfall A9 Rettungseinsatz nach schwerem Unfall auf der A9: Drei Verletzte, darunter ein dreijähriges Kind

Ein 20 Jahre alter Mann ist bei Pretzfeld (Landkreis Forchheim) aufgrund des starken Schneefalls in einer Kurve ins Schleudern gekommen und im Graben gelandet. Dabei wurde er leicht verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Auch ein 58-jähriger Mann kam aufgrund der Schneeglätte am Freitagabend bei Langdorf (Landkreis Regen) von der Fahrbahn ab. Er prallte mit seinem Auto gegen einen Leitungsmasten, welcher dadurch beschädigt wurde.

Gegen ihn wird nun wegen der Störung der Telekommunikationsanlagen ermittelt, so die Polizei am Samstag.

Titelfoto: NEWS5 / Merzbach

Mehr zum Thema Unfall A9: