Schwerer Unfall auf der A9 bei Leipzig: Vier Autos verwickelt

Leipzig - Auf der Autobahn 9 hat es am frühen Donnerstagnachmittag nahe Leipzig heftig gekracht. 

Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.
Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie Polizeisprecherin Dorothea Benndorf auf TAG24-Anfrage bestätigte, ereignete sich der Unfall gegen 13.30 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Leipzig-West.

In Richtung Berlin war der 80-jährige Fahrer eines Toyota Corolla auf einen vorausfahrenden Ford  (Fahrer 45) aufgefahren. 

Dieser wurde durch die Wucht im zäh fließenden Verkehr auf den Audi einer 52-jährigen Frau geschoben, der wiederum mit einem anderen Audi (Fahrer 32) kollidierte. 

Unfall A9: Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten am Schkeuditzer Kreuz: Sperrung der A9 aufgehoben
Unfall A9 Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten am Schkeuditzer Kreuz: Sperrung der A9 aufgehoben

Der Unfall zog drei Schwerverletzte und einen Leichtverletzten nach sich. Alle mussten aus ihren Fahrzeugen befreit werden. 


Mehrere Personen sollen schwer verletzt worden sein.
Mehrere Personen sollen schwer verletzt worden sein.  © Einsatzfahrten Leipzig

Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Seit 16 Uhr ist die Fahrtrichtung wieder freigegeben.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Unfall A9: