VW-Fahrer kracht zweimal in Betonplanke und sorgt für Vollsperrung auf der A9

Mittelpöllnitz - Ein 33-Jähriger hat am Sonntagabend einen schweren Verkehrsunfall auf der A9 in Richtung München verursacht.

Stark beschädigt steht der VW-Golf am Straßenrand der A9.
Stark beschädigt steht der VW-Golf am Straßenrand der A9.  © Screenshot/Facebook/Feuerwehr Triptis

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 17.35 Uhr mit seinem VW-Golf auf der mittleren Spur unterwegs.

Zwischen den Anschlussstellen Lederhose und Triptis verlor er dann die Kontrolle über sein Auto. Er geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab.

Dabei knallte er zweimal gegen die Mittelleitplanke aus Beton und blieb danach auf der linken Spur stehen.

Unfall A9: Unwetter sorgt für mehrere Unfälle an gleicher Stelle auf A9: Vier Personen verletzt
Unfall A9 Unwetter sorgt für mehrere Unfälle an gleicher Stelle auf A9: Vier Personen verletzt

Der VW-Fahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer und musste ins Krankenhaus nach Gera gebracht werden.

Die A9 in Richtung München musste für rund 30 Minuten voll gesperrt werden.

Der entstandene Schaden wird auf 6000 Euro beziffert.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Feuerwehr Triptis

Mehr zum Thema Unfall A9: