Unfall bei Kaiserslautern: Auto überschlägt sich und kracht in Autobahn-Böschung

Kaiserslautern - Auf der A63 bei Göllheim nordöstlich von Kaiserslautern kam es am Mittwochabend zu einem schweren Unfall.

Ein Mazda überschlug sich und landete in der Böschung neben der Autobahn.
Ein Mazda überschlug sich und landete in der Böschung neben der Autobahn.  © Polizeiautobahnstation Kaiserslautern

Seinen Anfang nahm das Unglück mit einem missglückten Fahrstreifen-Wechsel, wie die Polizeiautobahnstation Kaiserslautern am Donnerstagmorgen mitteilte.

Demnach war eine 42 Jahre alte Frau mit einem VW Golf auf der A63 in Richtung Mainz unterwegs. Unmittelbar vor der Ausfahrt Göllheim versuchte die 42-Jährige, einen vorausfahrenden Lastwagen zu überholen.

Die Golf-Fahrerin wechselte auf die linke Spur, übersah hierbei aber einen Mazda, der bereits auf der Überholspur fuhr.

Der 21-jährige Mazda-Fahrer "musste eine Vollbremsung einleiten, verlor die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Fahrbahn ab", schilderte ein Sprecher den Ablauf des Unfalls.

In der Folge überschlug sich der Mazda und krachte in die Böschung neben der Autobahn.

Unfall auf der A63 bei Göllheim nordöstlich von Kaiserslautern: Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 18.000 Euro.
Unfall auf der A63 bei Göllheim nordöstlich von Kaiserslautern: Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 18.000 Euro.  © Polizeiautobahnstation Kaiserslautern

Unfall auf der A63: Mazda-Fahrer übersteht Crash unverletzt

Fotos von der Unfallstelle zeigen, dass der Wagen schließlich auf der Seite liegend neben der A63 zum Stehen kam.

Der Autofahrer hatte Glück: Er wurde bei dem Crash nicht verletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 18.000 Euro.

Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern an.

Titelfoto: Polizeiautobahnstation Kaiserslautern

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0