Unfall bei Grimma: Mercedes landet im Graben und fängt Feuer

Grimma/Großbothen - Am Samstagmorgen ereignete sich auf der Bundesstraße 107 bei Grimma ein schwerer Verkehrsunfall.

Der verunfallte Mercedes blieb im Straßengraben auf der Seite liegen.
Der verunfallte Mercedes blieb im Straßengraben auf der Seite liegen.  © Medienportal Grimma

Nach ersten Informationen war ein Mann mit seinem Mercedes in Richtung Grimma unterwegs, als er gegen 10.30 Uhr am Ortsausgang Großbothen plötzlich von der Fahrbahn abkam.

Daraufhin krachte er gegen einen Baum und blieb auf der Seite im Straßengraben liegen.

Neben Rettungsdienst und Polizei mussten außerdem die Freiwilligen Feuerwehren aus Großbothen, Großbardau und Grimma zum Unfallort anrücken, da der Mercedes Feuer gefangen hatte.

Wiktoria (†16) im Garagenkomplex erstochen: Die Polizei jagt den Mörder
Sachsen Wiktoria (†16) im Garagenkomplex erstochen: Die Polizei jagt den Mörder

"Als unsere Kameraden eintrafen, hatten Ersthelfer mit einem Feuerlöscher den Entstehungsbrand soweit eingedämmt, dass sie den Fahrer bereits befreien konnten", berichtete der Stellvertretende Kreisbrandmeister Steffen Kunze.

Der Fahrer soll verletzt ins Krankenhaus gebracht worden sein, an seinem Auto soll zudem Totalschaden entstanden sein.

Die angerückten Feuerwehren löschten den Fahrzeugbrand ab, Ersthelfer hatten jedoch schon gute Vorarbeit geleistet.
Die angerückten Feuerwehren löschten den Fahrzeugbrand ab, Ersthelfer hatten jedoch schon gute Vorarbeit geleistet.  © Medienportal Grimma

Die Polizei hat Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: Medienportal Grimma

Mehr zum Thema Unfall: