Zug übersehen! Crash an unbeschranktem Bahnübergang

Rostock - Am Mittwoch hat es an einem unbeschrankten Bahnübergang in Rostock-Mierendorf einen dramatischen Unfall gegeben. 

Das Auto wurde auf den Gleisen von einer S-Bahn erfasst.
Das Auto wurde auf den Gleisen von einer S-Bahn erfasst.  © Stefan Tretropp

Gegen 12.40 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einer S-Bahn und einem Auto. 

Nach ersten Angaben überquerte ein 62-jähriger Fahrer den Bahnübergang mit seinem BMW, ohne auf den nahenden Zug zu achten. Der Zugführer versuchte noch einen Bremsvorgang einzuleiten, jedoch zu spät. Zug und Auto krachten ineinander.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück, er wurde bei der Kollision lediglich leicht verletzt und vorsorglich in einem Rettungswagen untersucht.

Die 17 Insassen des Zuges blieben allesamt unverletzt und wurden über die Gleise evakuiert. 

Einsatzkräfte der Feuerwehr musste den Wagen mit einer Seilwinde aus dem Gefahrenbereich heben. Die Strecke wurde für rund zwei Stunden gesperrt. 

Die Ermittlungen des genauen Unfallhergangs hat die Polizei übernommen.

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0