Unfall bei Bad Schwalbach: Junger Mann (27) in Lebensgefahr, war er betrunken?

Bad Schwalbach - Auf der Kreisstraße 687 bei Bad Schwalbach im südhessischen Rheingau-Taunus-Kreis kam es am frühen Sonntagmorgen zu einem verhängnisvollen Unfall.

Ein Rettungshubschrauber brachte den 27-Jährigen auf schnellstem Weg in eine Klinik (Symbolbild).
Ein Rettungshubschrauber brachte den 27-Jährigen auf schnellstem Weg in eine Klinik (Symbolbild).  © Montage: dpa/Julian Stratenschulte, 123RF/Jaromír Chalabala

Wie die Polizei mitteilte, war ein 27 Jahre alter Mann am Sonntag in der Frühe mit einem Auto auf der K687 unterwegs.

In einem Waldstück bei der Gemeinde Hohenstein unweit von Bad Schwalbach "kam der Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab, stieß gegen einen Baum und kam auf dem Dach zum Liegen", wie ein Sprecher erklärte.

Der junge Mann wurde demnach bei dem Crash lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn auf schnellstem Weg in eine Klinik in Wiesbaden.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Laut Polizei besteht der Verdacht, dass der 27-Jährige bei dem Unfall betrunken am Steuer saß.

Eine Blutentnahme sei daher angeordnet worden. Auch der Führerschein jungen Mannes wurde demnach sichergestellt.

Der entstandene Sachschaden wird auf circa 2500 Euro geschätzt.

Die K687 bei Bad Schwalbach wurde infolge des Unfalls für circa drei Stunden gesperrt.

Titelfoto: Montage: dpa/Julian Stratenschulte, 123RF/Jaromír Chalabala

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0