Unfall bei Hennef mit vier Autos sorgt für hohen Schaden

Hennef - Zwei Verletzte und viel Schrott waren das Ergebnis eines Unfalls bei Hennef am Dienstag. Gegen 18 Uhr kollidierten insgesamt vier Autos auf der Kreuzung B8 und dem Ende der A560. 

Drei der vier am Unfall beteiligten Autos an der B8 bei Hennef.
Drei der vier am Unfall beteiligten Autos an der B8 bei Hennef.  © Thomas Kraus

Ersten Ermittlungen zufolge übersah ein Mann (62) aus Sankt Augustin den Rückstau vor einer Ampel auf der B8. 

Der Mann fuhr auf die Kreuzung zu, bemerkte offenbar den Stau zu spät und wollte nach links in den Gegenverkehr ausweichen.

Dabei kollidierte er laut Polizei mit insgesamt drei Fahrzeugen, die in Richtung Uckerath unterwegs waren.

Aufgrund der ersten Meldung über mehrere, teilweise schwer Verletzte, wurden mehrere Funkstreifenkraftwagen, Rettungswagen und die Freiwiliige Feuerwehr entsandt. 

Der Unfallverursacher und ein weiterer Autofahrer wurden leicht verletzt.

Die beiden Männer wurden durch den Rettungsdienst versorgt. 

Der Schaden an den Autos war so schlimm, dass alle Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wurde auf rund  30.000 EUR geschätzt.

Die Feuerwehr Hennef übernahm die Reinigung der Fahrbahn. Die B8 in Richtung Uckerath musste während der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Titelfoto: Thomas Kraus

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0