Mercedes kracht in Geländer, doch der Fahrer hat jetzt noch ein anderes Problem

Nienburg - Am frühen Montagmorgen hat es in Nienburg einen dramatischen Verkehrsunfall gegeben, bei dem ein 26-jähriger Autofahrer verletzt wurde. 

Der Wagen krachte frontal in das Brückengeländer.
Der Wagen krachte frontal in das Brückengeländer.  © Polizei

Der Mann aus Steyerberg (Niedersachsen) befuhr gegen 7 Uhr die Hannoversche Straße, als er in Höhe einer Brücke über den Meerbach die Kontrolle über seinen Mercedes verlor. 

Sein Wagen krachte frontal in das Brückengeländer. Der Mann wurde bei dem Aufprall nur leicht verletzt. Nach Einschätzung der Polizeibeamten vor Ort, hatte er aber großes Glück, dass ein Träger des Geländers nicht in sein Fahrzeug eindrang, sondern über das Dach abgelenkt wurde. 

An der Brücke entstand erheblicher Schaden, am Mercedes entstand Totalschaden. 

Nach Angaben der Polizei hatte der junge Mann das Fahrzeug erst am vergangenen Wochenende gekauft. Demnach war der Wagen noch nicht zugelassen oder versichert. Die angebrachten Kennzeichen waren entstempelt. 

Der Unfallfahrer hätte das Auto also gar nicht fahren dürfen, zumal er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. 

Gegen ihn wurden nun eine Reihe von Verfahren wegen der unterschiedlichen Verstöße eingeleitet.

Die Bergung des völlig zerstörten Pkw gestaltete sich derweil schwierig, da sich Teile des Geländers unter dem Fahrzeugboden verkeilt hatten.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0