Frau will Reh ausweichen und kracht frontal gegen Baum

Garlstorf - Im Landkreis Harburg hat es am Mittwochabend einen schweren Unfall gegeben, weil eine Autofahrerin einem Reh ausweichen wollte.

Die Front des Wagens wurde komplett zerstört.
Die Front des Wagens wurde komplett zerstört.  © JOTO

Die 38-Jährige war ersten Polizeiangaben zufolge gegen 20.20 Uhr auf der L212 zwischen Egestorf und Garlstorf unterwegs, als das Tier plötzlich auf die Straße lief.

Weil sie dem Reh ausweichen wollte, lenkte sie nach links auf die Gegenfahrbahn und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Wagen schleuderte auf der gegen überliegenden Seite gegen einen Baum.

Die verletzte Autofahrerin wurde vor Ort von Rettungssanitätern versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Dackel, der sich ebenfalls im Fahrzeug befand, konnte unverletzt der Polizei übergeben werden.

Für die Rettungsarbeiten musste die Landesstraße 212 für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.

Titelfoto: JOTO

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0