Horror am Steuer! Kleines Tierchen in Auto sorgt für Frontal-Crash

Bellenberg - Es ist eine absolute Horror-Vorstellung für alle, die es eher nicht so mit diesen Tierchen halten: Weil er eine Spinne loswerden wollte, hat ein Autofahrer im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm in Bayern einen Unfall gebaut. 

Als der Mann in der Folge die Spinne wegwischen wollte, verriss er das Lenkrad seines Wagens und es kam zum Unfall. (Symbolbild)
Als der Mann in der Folge die Spinne wegwischen wollte, verriss er das Lenkrad seines Wagens und es kam zum Unfall. (Symbolbild)  © 123RF/Konstantin Sutyagin

Das Tier sei plötzlich ins Gesicht des 25-Jährigen gelangt, teilte die Polizei am Dienstagmittag mit. 

Als der Mann in der Folge die Spinne schnell wegwischen wollte, verriss er das Lenkrad, geriet mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und stieß auf dieser mit einem anderen Wagen zusammen.

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall trotz der Wucht des Aufpralls am Montagmorgen in Bellenberg glücklicherweise niemand. Den Schaden schätzt die zuständige Polizei auf rund 8000 Euro. 

Den Autofahrer, der den Unfall verursachte, erwartet nun ein Bußgeldverfahren wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Rechtsfahrgebot. 

Von der Spinne hat sich laut einer Polizeisprecherin jegliche Spur verloren.

Titelfoto: 123RF/Konstantin Sutyagin

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0