Bei Rot gefahren! Suff-Fahrer kracht in Kinderwagen mit 2-Jährigem darin

Völklingen - Unfall im Saarland: Ein Audi-Fahrer (49) krachte in einen Kinderwagen, in dem sich ein Zweijähriger befand.

Dieser Vorfall endete für alle recht glimpflich. Nur der 49-jährige Audi-Fahrer muss mit Folgen rechnen. (Symbolbild)
Dieser Vorfall endete für alle recht glimpflich. Nur der 49-jährige Audi-Fahrer muss mit Folgen rechnen. (Symbolbild)  © 123RF/vbaleha

Wie die Polizei am Sonntagmittag mitteilte, geschah der Zusammenstoß am gestrigen Samstagabend gegen 20.16 Uhr an der Hohenzollernstraße.

Der 49-Jährige war in seinem Audi A3 in Richtung Fürstenhausen unterwegs, als er nicht bemerkte, wie eine 40-jährige Frau gemeinsam mit ihrem zweijährigen Sohn in einem Kinderwagen die Straße betrat.

Die beiden nutzten dafür einen Fußgängerüberweg, der mit einer Ampel gesichert war. Doch der Autofahrer sah offenbar nicht, dass er Rot hatte. Der Mann bremste zu spät, wie die Polizei weiter erklärte.

Überholmanöver geht komplett schief: BMW und Peugeot schrott, Verkehrschaos auf Autobahn
Unfall Überholmanöver geht komplett schief: BMW und Peugeot schrott, Verkehrschaos auf Autobahn

In der Folge kollidierte der 49-Jährige mit dem Kinderwagen!

Doch alle Beteiligten hatten offenbar großes Glück im Unglück: Der Junge und seine Mutter wurden nicht verletzt. Sachschaden sei auch keiner entstanden.

Weil der Mann aber betrunken unterwegs war und gar keinen Führerschein besitzt, musste er eine Blutprobe abgeben.

Der 49-Jährige muss sich jetzt auf Ermittlungen und entsprechenden Strafanzeigen gegen ihn einstellen.

Titelfoto: 123RF/vbaleha

Mehr zum Thema Unfall: