Schwerer Unfall auf der Landstraße: Biker kracht ungebremst in Auto

Rostock - In Rostock hat es am Sonntagnachmittag einen schweren Verkehrsunfall gegeben, bei dem ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. 

Rettungskräfte kümmern sich um den schwer verletzten Mann.
Rettungskräfte kümmern sich um den schwer verletzten Mann.  © Stefan Tretropp

Nach ersten Informationen war der Biker mit einem Auto, das von einem Parkplatz auf die Landesstraße 22 einbog, zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich das Unglück am gegen 14 Uhr ereignet. 

Nach bisherigen Erkenntnissen konnte der 51-Jährige nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit voller Wucht in die Beifahrerseite des Autos. 

Nach dem Zusammenprall schleuderte er samt Maschine mehrere Meter über einen Graben in einen Baum. 

Schwerer Unfall im Erzgebirge: B101 gesperrt!
Erzgebirge Schwerer Unfall im Erzgebirge: B101 gesperrt!

Zahlreiche Menschen wurden Zeuge des schweren Unglücks und wählten sofort den Notruf. Der Mann kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus. 

Der noch junge Autofahrer musste aufgrund eines Schocks betreut werden. 

Das Motorrad wurde bei dem Zusammenstoß komplett zerstört.
Das Motorrad wurde bei dem Zusammenstoß komplett zerstört.  © Stefan Tretropp

Für die Rettungsarbeiten musste die Landesstraße vorübergehend voll gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. 

Update, 19.13 Uhr:

Wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte, handelte es sich bei dem Autofahrer um einen 18-jährigen Fahranfänger. Der Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen, schwebe aber nicht mehr in Lebensgefahr. 

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. 

Titelfoto: Stefan Tretropp

Mehr zum Thema Unfall: