Überholmanöver missglückt: Schwerer Unfall auf Landstraße

Stade - Auf der Landesstraße 124 im Kreis Stade bei Hamburg hat es am Donnerstagnachmittag einen schweren Verkehrsunfall gegeben, bei dem ein 45-jähriger Autofahrer verletzt wurde.

Einsatzkräfte der Feuerwehr befreien das Unfallopfer aus dem Wagen.
Einsatzkräfte der Feuerwehr befreien das Unfallopfer aus dem Wagen.  © Polizei Stade

Wie die Polizei noch am Abend mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 16.30 Uhr zwischen den Ortschaften Helmste-Sandkrug und Linah.

Ein 45-jähriger Autofahrer aus Stade sei mit seinem Wagen in Richtung Harsefeld unterwegs gewesen. Als er mehrere Fahrzeuge auf gerader Strecke überholen wollte, ereignete sich das Drama.

Offenbar hatte der Mann die Entfernung eines entgegenkommenden Wagens falsch eingeschätzt. Ein 52-jähriger Fahrer, der zu dem Zeitpunkt auf der Gegenfahrbahn unterwegs war, musste ausweichen und konnte so noch einen Frontalcrash vermeiden.

Großeinsatz an Talsperre: Person beim Klettern abgestürzt
Vogtland Nachrichten Großeinsatz an Talsperre: Person beim Klettern abgestürzt

Auch der 45-Jährige wich aus, dabei krachte sein Fahrzeug jedoch mit voller Wucht gegen ein Verkehrsschild und zwei Bäume am Straßenrand. Sein Wagen wurde herumgeschleudert und blieb schwer beschädigt auf der Straße stehen.

Der Fahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Die Ortswehren aus Helmste und Fredenbeck mussten den Mann mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeugwrack befreien, bevor er von den Helfern medizinisch versorgt werden konnte.

Das Unfallopfer wurde anschließend mit schweren Verletzungen in ein Stader Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des zweiten Wagens hatte dagegen Glück im Unglück. Er blieb unverletzt.

Die L124 wurde komplett gesperrt

Rund 30 Feuerwehrleute waren am Donnerstag auf der L124 im Einsatz.
Rund 30 Feuerwehrleute waren am Donnerstag auf der L124 im Einsatz.  © Polizei Stade

Rund 30 Feuerwehrleute waren am Donnerstagnachmittag für die Rettungs- und Bergungsarbeiten im Einsatz.

Sie sicherten den Unfallort ab und unterstützten die Polizei bei der Sperrung der Landesstraße.

Die L124 musste für etwa eine Stunde voll gesperrt werden, der Verkehr staute sich anschließend in beiden Richtungen.

Tragischer Unfall: Fahranfänger kracht mit vollbesetztem Jaguar gegen Baum
Unfall Tragischer Unfall: Fahranfänger kracht mit vollbesetztem Jaguar gegen Baum

Der Wagen des 45-jährigen Unfallopfers wurde bei dem Crash komplett zerstört, der Schaden wird von der Polizei auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Wie genau es zu dem folgenreichen Unfall kommen konnte, ist nun Teil der weiteren Ermittlungen.

Titelfoto: Polizei Stade

Mehr zum Thema Unfall: