Schwerer Unfall: Rettungshubschrauber nach Frontal-Crash im Einsatz

Würzburg - Auf der Staatsstraße 2437 im Landkreis Main-Spessart in Unterfranken kam es am Montagvormittag zu einem verhängnisvollen Unfall.

Das Foto zeigt das Wrack eines BMW, der an dem Unfall auf der ST2437 beteiligt war.
Das Foto zeigt das Wrack eines BMW, der an dem Unfall auf der ST2437 beteiligt war.  © NEWS5 / Höfig

Eine 47 Jahre alte Frau war um kurz nach 11 Uhr mit einem BMW auf der Straße zwischen den Orten Zellingen und Duttenbrunn nordwestlich von Würzburg unterwegs, wie die Polizei mitteilte.

Dabei geriet die 47-Jährige aus noch unbekannter Ursache mit ihrem Auto in den Gegenverkehr. 

"Es kam zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW", wie ein Sprecher erklärte. Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurde die BMW-Fahrerin in ihrem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr musste sie aus dem Autowrack befreien.

Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau anschließend auf dem schnellsten Weg in eine Klinik. Die 55 Jahre alte Fahrerin des VW hatte Glück: Sie erlitt leichte Verletzungen, wurde aber dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Beide Autos wurden bei dem Frontal-Crash schwer beschädigt. Die Staatsstraße 2437 wurde bis etwa 12.30 Uhr komplett gesperrt.

Die Staatsstraße 2437 wurde nach dem Crash vorübergehend voll gesperrt.
Die Staatsstraße 2437 wurde nach dem Crash vorübergehend voll gesperrt.  © NEWS5 / Höfig

Der Ermittlungen der Polizei zu dem Unfall in Unterfranken dauern an.

Titelfoto: NEWS5 / Höfig

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0