Schwerer Unfall auf der Bundesstraße: 30-Jähriger in Wagen eingeklemmt

Wittmund - Bei einem schweren Verkehrsunfall im Landkreis Wittmund (Niedersachsen) ist am Mittwochmorgen ein 30-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden.

Der Unfallwagen landete in einem Straßengraben.
Der Unfallwagen landete in einem Straßengraben.  © Polizei

Der Mann war gegen 7.20 Uhr auf der Carolinensieler Straße (B461) in Richtung Wittmund unterwegs, als er in Höhe Berdumer Oberdeich mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abkam und in einem Graben landete.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Fahrer ein entgegenkommendes Auto übersehen, das vom Berdumer Oberdeich auf die Bundesstraße fuhr.

Zu einem Zusammenstoß mit dem anderen beteiligten Wagen kam es den ersten Ermittlungen zufolge zwar nicht, doch der 30-Jährige verlor dennoch die Kontrolle über sein Fahrzeug.

2G-Regeln sogar in Sachsens Supermärkten? Ministerium bezieht Stellung!
Sachsen 2G-Regeln sogar in Sachsens Supermärkten? Ministerium bezieht Stellung!

Der Unfallfahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften befreit werden.

Ein Rettungshubschrauber brachte den 30-Jährigen schließlich mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Die Bergungsarbeiten dauerten am Mittag noch an.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Unfall: