Unglücklicher Sturz bei Wanderung: Feuerwehr rettet Frau im Wald

Langenberg - Für eine junge Frau endete eine entspannte Waldwanderung mit einem Feuerwehreinsatz. Was war bei dem Spaziergang geschehen?

Nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die Wanderin für den Transport vorbereitet.
Nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die Wanderin für den Transport vorbereitet.  © Feuerwehr Velbert

Das Unglück ereignete sich am Donnerstagmittag am Gutsweg bei Langenberg nahe Velbert (NRW).

Eine 25-jährige Frau aus Hattingen war beim Wandern gestürzt und so unglücklich mit dem Fuß umgeknickt, dass sie nicht mehr weiterlaufen konnte.

Zum Glück war ihr Freund dabei, der zufällig als Berufsfeuerwehrmann arbeitet.

Experten-Prognose vor der Wahl: Macht Sachsen am Sonntag wirklich blau?
Sachsen Experten-Prognose vor der Wahl: Macht Sachsen am Sonntag wirklich blau?

Er setzte einen Notruf an seine Kollegen ab, woraufhin diese zur Hilfe eilten.

Da die junge Frau an einem steilen Abhang gestürzt war, gestaltete sich die Rettung schwierig. Zunächst leisteten Rettungssanitäter erste Hilfe.

Danach wurde die Wanderin auf einer Schleifkorbtrage den Hang hinunter zum Fußweg abgelassen.

Ein speziell ausgerüsteter Geländewagen der Feuerwehr aus Ratingen konnte den schmalen Waldweg befahren und die Frau zur Straße bringen.

Über den steilen Abhang (l.) wurde die Patientin mit einer Schleifkorbtrage auf den Waldweg hinabgelassen. Ein spezieller Gerätewagen brachte sie zum befestigten Teil des Gutsweges.
Über den steilen Abhang (l.) wurde die Patientin mit einer Schleifkorbtrage auf den Waldweg hinabgelassen. Ein spezieller Gerätewagen brachte sie zum befestigten Teil des Gutsweges.  © Feuerwehr Velbert

Dort konnte sie in den größeren Rettungswagen überwechseln, der die Frau zur Behandlung ins Klinikum Niederberg transportierte.

Dank der mehrstufigen Rettungsaktion ging der Waldunfall für die junge Frau glimpflich aus. Nach etwa zwei Stunden konnte die Feuerwehr ihren Einsatz beenden.

Titelfoto: Feuerwehr Velbert

Mehr zum Thema Unfall: