Unterwegs zum Einsatz: Polizist weicht Kollegen aus und erfasst zwei Fußgänger

Euskirchen - Ein Polizist hat in der Nacht zum Sonntag auf dem Weg zu einem Einsatz in Euskirchen einen Mann und eine Frau mit dem Streifenwagen angefahren.

Der Polizist (30) wollte einem weiteren Streifenwagen ausweichen und hatte dabei die beiden Fußgänger angefahren. (Symbolbild)
Der Polizist (30) wollte einem weiteren Streifenwagen ausweichen und hatte dabei die beiden Fußgänger angefahren. (Symbolbild)  © 123rf/rissix

Die 20-jährige Frau sei schwer verletzt und weiterhin im Krankenhaus, der 22-jährige Mann sei bereits entlassen worden, teilte die Polizei Bonn am Montag mit.

Der Polizei war demnach eine Schlägerei mit gut 20 Personen auf dem Gelände einer Tankstelle gemeldet worden. Parallel sei für die Tankstelle ein Überfallalarm eingegangen.

Als der 30 Jahre alte Polizist auf das Tankstellengelände fuhr, sei er ersten Ermittlungen zufolge einem weiteren Streifenwagen ausgewichen und habe die beiden Fußgänger erfasst.

Teenager klauen Carsharing-Auto, flüchten vor der Polizei und bauen Unfall
Unfall Teenager klauen Carsharing-Auto, flüchten vor der Polizei und bauen Unfall

Ob diese an der gemeldeten Auseinandersetzung beteiligt waren, müsse noch ermittelt werden. Das Polizeiauto prallte schließlich gegen eine Zapfsäule, der Fahrer blieb unverletzt.

Aus Neutralitätsgründen hat die Bonner Polizei die Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: 123rf/rissix

Mehr zum Thema Unfall: