Ponys büxen aus Karls Erlebnis-Dorf aus, auf Bundesstraße kommt es zum Crash

Rostock - Am frühen Donnerstagmorgen endete ein Verkehrsunfall zwischen einem Pony und einem Auto in Rostock beinahe tragisch.

Zwei Ponys grasen auf einer Weide. (Symbolbild)
Zwei Ponys grasen auf einer Weide. (Symbolbild)  © dpa/Boris Roessler

Insgesamt waren zuvor vier Ponys aus dem nahe gelegenen Karls Erlebnis-Dorf entlaufen, so die Rostocker Polizei in einer Pressemitteilung.

Tragischerweise lief eines der kleinen Pferde auf die Bundesstraße 105 (Höhe Purkshof) und prallte mit einem Opel Agila zusammen.

Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. Das Pony leider nicht. Es wurde verletzt und von einem Tierarzt behandelt.

Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 3500 Euro, so die Polizei.

"Der Verkehr musste für etwa 1,5 Stunden voll gesperrt werden, um die entlaufenen Pferde zu ergreifen", heißt es in der Pressemitteilung.

Die drei entlaufenen Ponys konnten mithilfe der Polizei wieder eingefangen werden.

Titelfoto: dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0