Vorfahrt genommen: Zwei Autos bei Radeberg ineinander gekracht

Radeberg - Am Mittwochabend kam es bei Wachau im Landkreis Bautzen zu einem heftigen Unfall.

Am VW-Kombi entstand heftiger Schaden.
Am VW-Kombi entstand heftiger Schaden.  © LausitzNews/Florian Winkler

Auf der Straße An der Ziegelei stießen zwischen Ottendorf-Okrilla und Radeberg gegen 18.30 Uhr zwei Fahrzeuge zusammen.

Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz auf Anfrage von TAG24 erklärte, krachten die Fahrer des VWs und Skodas zusammen, weil einer von beiden einen Vorfahrtsfehler beging. Näheres dazu konnte der Polizeisprecher noch nicht nennen.

Ersten Informationen nach sollen sich zwei Personen leicht verletzt haben. In der Polizeiakte steht davon zum aktuellen Zeitpunkt jedoch nichts. Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort offenbar nur um kleinere Blessuren bei den Fahrzeuginsassen.

"Es handelt sich um einen großen Verkehrsunfall, bei dem es nur Sachschaden gab", so der Sprecher weiter. Dieser betrage ersten Schätzungen zufolge insgesamt etwa 12.000 Euro.

Die Kreuzung, die Ottendorf-Okrilla, Wachau, Radeberg und Langebrück miteinander verbindet, war für mehrere Stunden gesperrt.

Sowohl der Skoda als auch der VW mussten abgeschleppt werden.
Sowohl der Skoda als auch der VW mussten abgeschleppt werden.  © LausitzNews/Florian Winkler
An dieser Kreuzung kam es zum folgenschweren Vorfahrtsfehler.
An dieser Kreuzung kam es zum folgenschweren Vorfahrtsfehler.  © Screenshot/Google Maps

Nachdem die Unfallfahrzeuge abgeschleppt wurden, gaben die Polizisten die Kreuzung wieder frei. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: LausitzNews/Florian Winkler

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0