VW kracht in Gegenverkehr: 22-Jähriger stirbt!

Reutlingen - Bei einem schweren Crash nahe Reutlingen-Rommelsbach ist am Sonntagabend ein Mensch ums Leben gekommen, vier weitere wurden verletzt.

Die Insassen des Volvos kamen zur Untersuchung ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Die Insassen des Volvos kamen zur Untersuchung ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © Oliver Berg/dpa

Das Unglück geschah gegen 17 Uhr auf der Kreisstraße 6720, so die Polizei: Ein 22-Jähriger war mit seinem VW Jetta von Metzingen kommend in Richtung Rommelsbach unterwegs.

In einer langgezogenen Linkskurve - im Bereich der Abzweigung zur Buchhalde - geriet der junge Mann aus bislang unbekannter Ursache rechts auf das unbefestigte Bankett.

Beim Gegensteuern kam der VW auf die Gegenfahrbahn und krachte dort in einen entgegenkommenden Volvo.

Liveticker zur Bundestagswahl 2021: Laschet macht zwei Kreuze für die CDU und zeigt seinen Stimmzettel
Bundestagswahl 2021 Liveticker zur Bundestagswahl 2021: Laschet macht zwei Kreuze für die CDU und zeigt seinen Stimmzettel

Bei dem Unfall wurde der 22-Jährige in seinem Wagen eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen.

Der Fahrer (43) des Volvos, seine Beifahrerin (44) sowie die beiden Kinder (9, 11) kamen jeweils mit leichteren Verletzungen davon. Sie wurden zur Untersuchung durch den Rettungsdienst in umliegende Kliniken eingeliefert.

"Die Ermstalstraße musste zur Unfallaufnahme zwischen der Abzweigung L378a nach Sondelfingen und Rommelsbach bis 19.45 Uhr voll gesperrt werden", schreiben die Beamten.

Die Verkehrspolizei Tübingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Unfall: