Vier Menschen bei Horror-Unfall verletzt, zwei schweben in Lebensgefahr

Weinheim - Bei einem schweren Unfall in Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) sind vier Menschen verletzt worden.

Einer der Fahrer war vermutlich zu schnell unterwegs und schleuderte nach einer Leitplanken-Kollision auf die Gegenfahrbahn.
Einer der Fahrer war vermutlich zu schnell unterwegs und schleuderte nach einer Leitplanken-Kollision auf die Gegenfahrbahn.  © pr-video/René Priebe

Ein 31-Jähriger sei mit seinem Auto am Sonntagabend auf der Mannheimer Straße vermutlich zu schnell gefahren und gegen eine Leitplanke geprallt, teilte die Polizei mit.

Daraufhin schleuderte er über die Fahrbahn und kollidierte mit zwei weiteren Autos, wobei eines leicht gestreift wurde und es mit dem anderen zum Frontalzusammenstoß kam.

Der Mann und seine 29 Jahre alte Beifahrerin wurden verletzt, ebenso wie die 27 und 29 Jahre alten Fahrer der beiden anderen Fahrzeuge.

Wie ein Sprecher der Polizei Mannheim TAG24 gegenüber mitteilte, verletzten sich zwei der beteiligten Personen leicht und zwei schwer, wobei der Notarzt Lebensgefahr nicht ausschließen konnte. 

Alle Verletzten wurden in Krankenhäuser eingeliefert.

Vier Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, zwei von ihnen schwer.
Vier Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, zwei von ihnen schwer.  © pr-video/René Priebe

Titelfoto: pr-video/René Priebe

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0