Betrunken unterwegs: Auto kracht gegen Baumstumpf und überschlägt sich

Worms - Am Dienstagnachmittag ereignete sich ein verhängnisvoller Unfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden.

Der Unfallwagen blieb auf dem Dach liegen.
Der Unfallwagen blieb auf dem Dach liegen.  © Polizei Worms

Wie die Polizei mitteilte, bog ein betrunkener 51-Jähriger mit seinem Auto gegen 16 Uhr von der L439 aus Richtung Osthofen kommend in Herrnsheim nach rechts in die Emmerich-Joseph-Straße.

Offenbar weil er zu schnell war und unter Alkoholeinfluss stand, kam der Mann mit dem Wagen von der Straße ab, fuhr über eine Verkehrsinsel, geriet dann in eine Böschung und krachte anschließend gegen einen Baumstumpf.

Daraufhin wurde der Wagen zurück auf die Straße geschleudert und blieb dort auf dem Dach liegen.

Der Fahrer wurde durch den Unfall eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden.

Sein 56 Jahre alter Beifahrer konnte sich hingegen selbst aus dem Unfallfahrzeug befreien. Beide Männer wurden schwer verletzt. 

Ein kleiner Hund, der sich ebenfalls im Fahrzeug befand, blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von 8000 Euro. Dem Fahrer wurde wegen seines betrunkenen Zustands zudem Blut abgenommen. Er hatte zum Unfallzeitpunkt 3,15 Promille im Blut. Sein Führerschein wurde eingezogen.

Titelfoto: Polizei Worms

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0