Streife kommt in Gegenverkehr und kracht in zwei Autos

Würzburg - Bei einem Unfall mit einem Streifenwagen der Polizei sowie zwei weiteren Autos wurden am Donnerstag auf der B27 bei Thüngersheim (Landkreis Würzburg) drei Personen verletzt.

Der Streifenwagen war aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn gekommen.
Der Streifenwagen war aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn gekommen.  © NEWS5/Höfig

Wie die Polizei mitteilte, war der Streifenwagen gegen 9.45 Uhr auf der B27 von Würzburg in Richtung Karlstadt unterwegs. Auf Höhe einer Tankstelle geriet der Wagen dann aus noch nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

Dort krachte er in die Leitplanke und stieß anschließend mit zwei entgegenkommenden Autos - einem VW Golf und einem Skoda - zusammen.

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden bei dem Unfall ein 42-jähriger Polizeibeamter und der 63-jährige Golffahrer sowie seine 17-jährige Mitfahrerin leicht verletzt und mussten in umliegende Kliniken gebracht werden.

Der Fahrer des Skoda blieb unverletzt. 

Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Gesamtsachschaden wird auf rund 90.000 Euro geschätzt. Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried hat die entsprechenden Ermittlungen zum Unfall-Hergang übernommen. 


Die Bundesstraße musste für die Dauer der Unfall-Aufnahme komplett gesperrt werden.

Titelfoto: NEWS5/Höfig

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0