Zwei Männer nach Frontalcrash verletzt, einer sogar schwer

Wiehl/Oberbergischer Kreis - Am Mittwochmorgen sind zwei Autofahrer (28, 41) bei einem Frontalzusammenstoß in Wiehl teils schwer verletzt worden.

Ein Autofahrer (28) war am Mittwochmorgen in Wiehl in den Gegenverkehr geraten und frontal mit dem Wagen eines 41-Jährigen zusammengeprallt.
Ein Autofahrer (28) war am Mittwochmorgen in Wiehl in den Gegenverkehr geraten und frontal mit dem Wagen eines 41-Jährigen zusammengeprallt.  © Polizei Oberbergischer Kreis

Ein Sprecher der Polizei teilte mit, dass der 28-jährige Ford-Fahrer am frühen Morgen gegen 7 Uhr auf der L336 in Wiehl unterwegs gewesen war, als er in einer leichten Kurve aus bislang unklarer Ursache in den Gegenverkehr geriet.

Dort prallte er frontal mit dem schwarzen Opel eines 41-Jährigen zusammen.

Während der 28-Jährige bei dem Unfall leicht verletzt wurde, zog der Opel-Fahrer sich schwere Verletzungen zu. Beide Männer kamen in ein Krankenhaus, wie es hieß.

Schüsse auf die Schmalspurbahn! Lokführer verletzt, Polizei fahndet nach den Schützen
Sachsen Schüsse auf die Schmalspurbahn! Lokführer verletzt, Polizei fahndet nach den Schützen

Sowohl der Ford, als auch der Opel wurden bei dem Crash erheblich demoliert und mussten abgeschleppt werden.

"Die Feuerwehr und die Straßenmeisterei waren vor Ort und beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe", so der Sprecher.

Der Ford des 28-Jährigen erlitt bei dem Unfall in Wiehl einen Totalschaden. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.
Der Ford des 28-Jährigen erlitt bei dem Unfall in Wiehl einen Totalschaden. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.  © Polizei Oberbergischer Kreis

Während der Unfallaufnahme war die Straße für etwa drei Stunden voll gesperrt worden.

Titelfoto: Polizei Oberbergischer Kreis

Mehr zum Thema Unfall: