Audi-Raser verursacht Unfall und lässt Schwerverletzte zurück

Hopferau - Bei einem Verkehrsunfall im Ostallgäu sind zwei Autofahrer verletzt worden. Der Unfallverursacher ist auf der Flucht.

Die Polizei sucht den Fahrer eines weißen Audi A1, da dieser Unfallflucht begangen hat. (Symbolbild)
Die Polizei sucht den Fahrer eines weißen Audi A1, da dieser Unfallflucht begangen hat. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, überholte ein Unbekannter am Samstagmorgen bei Hopferau trotz Gegenverkehrs. Dabei schnitt er beim Wiedereinordnen ein Auto, in dem ein 36-jähriger Mann saß.

Dieser geriet mit seinem Wagen ins Schleudern und prallte mit einem Kleintransporter auf der Gegenfahrbahn zusammen. An beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von circa 25.000 Euro.

Sowohl der 36-Jährige als auch der 32 Jahre alte Fahrer des Kleintransporters wurden dabei verletzt und mussten mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sucht nach dem flüchtigen Unfallverursacher.

Die Straße zwischen Hopferau und Lehern war während der Unfallaufnahme für zweieinhalb Stunden gesperrt. Die Polizei Füssen sucht explizit nach einem weißen Audi A1, der um ca. 09:45 Uhr von Hopferau in Richtung Lehern und vermutlich weiter Richtung Füssen fuhr.

Hinweise von Zeugen, die das Auto mit rasanter Fahrweise gesehen haben, sollen sich unter der Telefonnummer 0836291230 melden.

Die Verletzten mussten mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)
Die Verletzten mussten mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0