Unfallserie in Berlin: Drei Fahrradfahrer werden schwer verletzt

Das Fahrrad nach der Kollision mit einem Sattelzug an der Kreuzung Wilhelmstraße/ Mehringdamm.
Das Fahrrad nach der Kollision mit einem Sattelzug an der Kreuzung Wilhelmstraße/ Mehringdamm.  © Morris Pudwell

Berlin - Bei einer Serie von Unfällen am Mittwoch mit Fahrradbeteiligung sind drei Menschen zum Teil schwer verletzt worden. In Folge dessen kam es mitunter zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Eine 46-jährige Radfahrerin ist bei einem Unfall in Kreuzberg lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau wurde gegen 15.30 Uhr von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte.

Der 26-jährige Autofahrer hatte nach ersten Ermittlungen die Vorfahrt eines anderen Wagens missachtet. Nach einem Zusammenprall kam sein Auto ins Schleudern und traf die entgegenkommende Radfahrerin.

Neben der Radfahrerin wurde auch der 26-jährige Autofahrer beim Unfall auf der Alten Jakobstraße schwer verletzt. Der andere Autofahrer erlitt nur leichte Verletzungen. Die Radfahrerin schwebte am Donnerstagmorgen weiterhin in Lebensgefahr.

Einige Stunden zuvor ereignete sich ebenfalls zwei folgenschwere Unfälle.

So wurde eine 21-Jährige gegen 11.40 Uhr an der Kreuzung Wilhelmstraße/ Mehringdamm von einem abbiegenden Sattelzug erfasst und überrollt. Dabei wurde die junge Frau schwer verletzt. Es kam im Bereich des Unfallorts zu Verkehrsbehinderungen.

Kurz darauf wurde ein 67-jähriger Radfahrer in Charlottenburg von einem abbiegenden Autofahrer angefahren, der ihn übersah. Dabei erlitt er Kopf- und Rumpfverletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zu den Unfallvorgängen aufgenommen.

Titelfoto: Morris Pudwell


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0