Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

TOP

"Wogende Wabbel-Cellulite": Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

NEU

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

NEU

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.662
Anzeige
5.556

Ungarn will eine Mauer gegen Flüchtlinge bauen

Budapest - Erst 25 Jahre ist es her, da riss Ungarn als erstes Ostblock-Land den Eisernen Vorhang ab. Jetzt sollen neue Grenzen gebaut werden. Um sich vor Flüchtlingen zu schützen. Vier Meter hoch! Das beschloss die rechts-nationale Regierung.
Ministerpräsident Viktor Orban hat den Bau eines Grenzzaunes angeordnet.
Ministerpräsident Viktor Orban hat den Bau eines Grenzzaunes angeordnet.

Budapest - Erst 25 Jahre ist es her, da riss Ungarn als erstes Ostblock-Land den Eisernen Vorhang ab. Jetzt sollen neue Grenzen gebaut werden.

Um das Land vor illegalen Einwanderen zu schützen, so heißt es, lässt Ungarns rechts-nationale Regierung (Fidesz) nun einen vier Meter hohen Zaun an der serbischen Grenze errichten. 175 Kilometer sollen damit zum Nachbarland abgeschirmt werden.

"Die Regierung hat Innenminister Sandor Pinter angewiesen, bis zum kommenden Mittwoch die Abriegelung der ungarisch-serbischen Grenze vorzubereiten", erklärte Außenminister Peter Szijjarto.

Aufgrund der Lage des Landes stellt es ein wichtiges Durchreiseland von Flüchtlinge aus Afrika und Nahost nach Westeuropa dar. Aus Albanien und Montenegro versuchen die Menschen, ins sichere Europa zu gelangen.

Wie "Die Zeit" berichtet, seien allein 2014 rund 43.000 Flüchtlinge nach Ungarn gekommen. Ein Jahr zuvor lediglich 2000. Bis Ende Mai 2015 waren es bereits mehr als 50.000 Asylsuchende.

Viele Menschen protestieren aktuell in Ungarn gegen die ausländerfeindliche Politik der Regierung.
Viele Menschen protestieren aktuell in Ungarn gegen die ausländerfeindliche Politik der Regierung.

Ohnehin ist der Grenzzaun nur der augenscheinliche Höhepunkt einer rechtspopulistischen Kampagne, die die Regierungspartei Fidesz seit Monaten betreibt.

Nach Ministerpräsident Viktor Orbans Plakataktion mit ausländerfeindlichen Parolen wurde am Mittwoch zudem ein neues Asylbewerbergesetz diskutiert. Kritischer Inhalt: Ungarn könne demnach selbstständig über die Einordnung in sichere und unsichere Drittländer entscheiden.

Bei Bedarf könnten sie Hilfesuchende ablehnen und in die "sicheren" Länder zurückschicken. Da ist es nicht verwunderlich, dass "es aus der EU Kritik hagelt".

Eine Kommissionssprecherin aus Brüssel kommentierte das Vorhaben mit warnenden Worten: "Jede Maßnahme muss dem EU-Recht und den internationalen Regeln entsprechen." Dazu gehörten auch die Wahrung der Menschenrechte von Migranten.

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Die Grünen) zeigt sich entsetzt: "Die Entscheidung der ungarischen Regierung, einen vier Meter hohen Zaun entlang der 175 Kilometer-Grenze zu Serbien zu bauen, ist die Bankrotterklärung eines EU-Landes, das 1989 den Eisernen Vorhang zu Österreich öffnete und so entscheidend zum Fall der Mauer beitrug."

Bisher wird die Grenze zu Serbien durch Polizeibeamte gesichert. Der Zaun soll diese Arbeit bald übernehmen.
Bisher wird die Grenze zu Serbien durch Polizeibeamte gesichert. Der Zaun soll diese Arbeit bald übernehmen.

Fotos: dpa/Divyakant Solanki, imago/stock[&]people, dpa/Laszlo Beliczay

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

NEU

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

NEU

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

NEU

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.561
Anzeige

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

NEU

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.996
Anzeige

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

NEU

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

NEU

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

NEU

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

1.214

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

1.465

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

817

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

907

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

1.652

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

4.211

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

2.785

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

3.271

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

523

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

3.900

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.192

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

6.474

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.161

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

4.274

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

7.887

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.028

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

7.857

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.292

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

4.207

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

10.470

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

8.796

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

874

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

1.093
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

11.127

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

5.866

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

5.152

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

7.519

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

4.341

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

2.169

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

4.830

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

6.133