Zeugen gesucht: Autofahrer fährt Teenies an und haut einfach ab!

Wittichenau - Eiskalte Fahrerflucht: In der Nacht zu Donnerstag wurden zwei junge Fußgänger von einem Wagen angefahren. Doch der Fahrer haute einfach ab und ließ die Verletzten zurück.

So wie dieses Modell sieht das gesuchte Fahrzeug aus: ein Suzuki Ignis. (Symbolbild)
So wie dieses Modell sieht das gesuchte Fahrzeug aus: ein Suzuki Ignis. (Symbolbild)  © Polizeidirektion Görlitz

Mitten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag passierte es: Ein Autofahrer begeht Fahrerflucht und ließ ein schwer verletztes Mädchen einfach am Tatort zurück.

Das 14-jährige Mädchen und ein 17-jähriger Begleiter waren auf der Maukendorfer Straße zwischen Birschko und Keula in der Oberlausitz unterwegs, als sie plötzlich von einem Wagen angefahren wurden. Der Fahrer haute einfach ab und ließ die Jugendlichen am Tatort liegen. Beide erlitten Verletzungen - das Mädchen sogar besonders schwer - sodass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

Der Polizei ermittelt derzeit, denn es gibt einige Unklarheiten zum Motiv: Zunächst gaben die Geschädigten an, zu Fuß unterwegs gewesen zu sein. Jetzt kam heraus, dass sie auf einem Yamaha-Motorrad fuhren, als der Unfall passierte. Warum die beiden Jugendlichen logen, ist noch unklar.

Die Polizei bitte um Mithilfe!

Der Autofahrer konnte bislang noch nicht identifiziert werden. Die Spurensicherung ergab, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen Suzuki, Modell Ignis der Baureihe 2003 bis 2007, in der Farbe silbergrau-metallic handelt. Außerdem wird das Auto Schäden an der Frontschürze und am Kotflügel vorne links aufweisen. Darüber hinaus wurde der linke Außenspiegel abgebrochen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Görlitz zu melden unter 035814680.

Mehr zum Thema Zeugenaufruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0