Eiserne Personal-Probleme: Union ohne Prömel gegen Werder Bremen?

Berlin - Nach der beeindruckenden Sieg-Premiere in der Fußball-Bundesliga über Borussia Dortmund bastelt der 1. FC Union am nächsten Coup. Doch wenn am Samstag Werder Bremen nach Köpenick reist, muss das Trainerteam wohl personelle Veränderungen vornehmen.

Fraglich für Werder: Grischa Prömel und Florian Hübner laborieren momentan an Knieverletzungen.
Fraglich für Werder: Grischa Prömel und Florian Hübner laborieren momentan an Knieverletzungen.  © dpa/Jörg Carstensen

Die Köpenicker müssen zu Beginn der Trainingswoche weiter auf Mittelfeldspieler Grischa Prömel verzichten.

Aufgrund von Knieproblemen fehlte der 24-Jährige, der zuletzt bereits das Heimspiel gegen Borussia Dortmund (3:1) verpasst hatte, auch bei der verregneten Einheit am Montagvormittag in Köpenick.

In der Vorbereitung auf das nächste Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Werder Bremen hat Trainer Urs Fischer weitere Sorgen.

Innenverteidiger Florian Hübner (Knieverletzung) sowie die Offensivspieler Marcus Ingvartsen (Oberschenkelprobleme) und Sheraldo Becker (Wadenprobleme) trainierten zunächst nur individuell.

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0