Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

1.549

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

2.011

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

2.181

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

1.249

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.863
Anzeige
3.018

Jetzt wird es für die Unister-Manager ernst

In der kommenden Woche beginnt der Prozess gegen drei ehemalige Führungskräfte. Die Vorwürfe lauten Steuerhinterziehung und Computerbetrug.
Auch Unister-Manager Daniel Kirchof (39) wird der Prozess gemacht.
Auch Unister-Manager Daniel Kirchof (39) wird der Prozess gemacht.

Leipzig - Gut vier Jahre ist es inzwischen her, dass Fahnder des sächsischen Landeskriminalamtes die Unister-Geschäftsräume in Leipzig durchsuchten.

Drei Manager kamen wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung vorübergehend in U-Haft. Seitdem ist viel passiert: Das einstige Internet-Imperium geriet ins Trudeln. Der Gründer Thomas Wagner (38) starb im Juli 2016 bei einem Flugzeugabsturz in Slowenien. Unmittelbar danach meldete Unister Insolvenz an.

Der Verdacht der Steuerhinterziehung und der illegalen Geschäftemacherei blieb während der Zeit immer bestehen. Erst jetzt, an diesem Mittwoch (11. Januar), beginnt am Landgericht Leipzig ein Strafprozess.

Angeklagt sind drei ehemalige Unister-Führungskräfte. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden wirft den 39, 51 und 59 Jahre alten Männern Steuerhinterziehung und Computerbetrug vor. Mehr als 87 000 Kunden der Unister-Flugportale wie fluege.de seien Preisvorteile bei der Buchung vorenthalten worden. Den Schaden bezifferten die Ermittler nach Angaben des Gerichts auf mehr als 7,6 Millionen Euro. Zudem sollen bei Unister jahrelang sogenannte Serviceentgelte nicht korrekt versteuert worden sein. Das Unternehmen hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Die Wirtschaftsstrafkammer hat für den Prozess 18 Verhandlungstage bis Juni angesetzt. Offensichtlich stellen sich die Richter auf eine langwierige Beweisaufnahme ein. Der Tod Wagners belastet auch den Strafprozess. Auch gegen ihn war ermittelt worden, er galt als die zentrale Figur bei Unister. Die Richter werden daher genau klären müssen, wer bei Unister welche Entscheidungen getroffen hat und was die Angeklagten wussten.

Unabhängig von dem Prozess ist die Justiz mit weiteren Ermittlungen rund um Unister beschäftigt. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden versucht, einen mysteriösen Betrug aufzuklären, dem Wagner vor seinem Tod zum Opfer fiel. Er hatte in Venedig einem angeblichen israelischen Diamantenhändler 1,5 Millionen Euro übergeben. Im Gegenzug hoffte er auf 15 Millionen Euro Kredit für sein klammes Unternehmen, bekam aber Falschgeld angedreht. Auf der Rückreise aus Venedig stürzte sein Kleinflugzeug ab. Gegen einen 69 Jahre alten mutmaßlichen Vermittler dieses "Rip-Deals" ist inzwischen Anklage erhoben worden.

Unterdessen ist die Zukunft der Unister-Reisesparte geklärt. Kurz vor Weihnachten teilte der Insolvenzverwalter Lucas Flöther mit, dass der tschechische Investor Rockaway Capital SE das Travelgeschäft übernimmt.

Alle 520 Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben. Nun steht noch das sogenannte Non-Travel-Geschäft von Unister zum Verkauf. Nach Angaben des Insolvenzverwalters hatte das gesamte Unternehmen zuletzt noch rund 800 Mitarbeiter.

Fotos: MDR Screenshot

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

2.558

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

4.152

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.087
Anzeige

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

4.724

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

4.501

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.569
Anzeige

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.033

Donald Trump soll Persona non grata werden

2.031

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

812

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

1.722
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

279

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

3.553

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

14.656

"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

7.471

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

2.565

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

4.061

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

791

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

1.845

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

5.203

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

6.206

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

3.172

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

7.249

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

1.868

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

6.341

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

4.657

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

8.491

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

11.239

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

3.232

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

12.462

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

5.296

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

4.115

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

3.431

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

2.525

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

9.935

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

3.319

Dieses Bild von Burger King entlarvt einen Fremdgeher

8.874

Ist das der langweiligste Weltrekord aller Zeiten?

4.384

Das bedeutet die Zahl 57 auf der Ketchup-Flasche

6.314

Flüchtlinge aus Afrika: Elf Verletzte bei Massenansturm auf Europa

3.054

Stadt nimmt Banner der "Identitären Bewegung" am "Monument" in Dresden ab

53.904
Update

Petry und Pretzell in Bielefeld: AfD hat Angst vor Angriffen

1.777

Mazda kracht in Rathaus und wird zerfetzt

11.437