Mitten im Flug fliegen die Funken: Triebwerk einfach kaputtgegangen!

Albuquerque (USA) - United Airlines Flug 366 musste schon nach einem Drittel der geflogenen Strecke landen. Der Grund ist beängstigend.

Der United-Flieger wurde Albuquerque gewartet (Symbolbild).
Der United-Flieger wurde Albuquerque gewartet (Symbolbild).  © 123RF/ronniechua

Der Nachtflug von San Diego nach Chicago dauert im Normalfall mit United Airlines etwa dreieinhalb Stunden. Für Reisende in der Nacht zum gestrigen Montag jedoch fast doppelt so lang.

Mitten im Flug ging nämlich das rechte Triebwerk des Boeing B737-Flugzeugs kaputt. Über Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexiko fing die Technik plötzlich an, Funken zu schmeißen, wie ein Video auf Twitter deutlich zeigt.

Manche Passagiere sprachen sogar von Flammen, aber das konnte von United Airlines nicht bestätigt werden.

Die Fluggesellschaft äußert sich generell nur bedeckt zu diesem Vorfall und spricht gegenüber NBC News von "einem mechanischen Problem mit einem der Motoren".

Der Flug soll deshalb nicht nach Chicago durchgeflogen sein, sondern direkt hinter Albuquerque gewendet und ebendort sicher gelandet sein.

Alle Passagiere seien normal am Gate ausgestiegen, eine Evakuierung nicht nötig gewesen. Ein Technikerteam überprüfe jetzt die Maschine.

Für die Reisenden ging es etwas später mit einem Ersatzflugzeug weiter nach Chicago, wo sie schließlich mit drei Stunden Verspätung ankamen.

Weit kam die B737 nicht: Schon in Albuquerque war Schluss.
Weit kam die B737 nicht: Schon in Albuquerque war Schluss.  © Screenshot/Flightradar24

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0