"Unterirdisch!" Der Zustand der Uni Erlangen-Nürnberg ist erschreckend 208
Konzert abgesagt! Kollegah darf nicht in München auftreten! Top
München statt Berlin: Verliert die Hauptstadt das DFB-Pokalfinale? Top
WDR-Mitarbeiterin outet sich mit 62 Jahren als Transgender Top
Auch das noch: Michael Wendler "macht's" mit seiner Tochter Top
208

"Unterirdisch!" Der Zustand der Uni Erlangen-Nürnberg ist erschreckend

Sanierungsstau an der Uni Erlangen-Nürnberg

Uni und Opposition sind sich einig: Der Zustand der Universität Erlangen-Nürnberg ist unterirdisch.

Erlangen/Nürnberg - Hässliche Regennasen an der Betonfassade, ein verwilderter Lichthof und zahllose defekte Klappstühle in den Hörsälen - der Sanierungsstau an der Uni Erlangen-Nürnberg offenbart sich wohl nirgendwo deutlicher als am FAU-Campus an der Regensburger Straße in Nürnberg.

Unglaublich! Seit Jahrzehnten werden in Nürnberg Lehrer ausgebildet.
Unglaublich! Seit Jahrzehnten werden in Nürnberg Lehrer ausgebildet.

Seit Jahrzehnten werden hier Lehrer ausgebildet. Inzwischen ist der graue Betonklotz im Südosten Nürnbergs in die Jahre gekommen. Und nicht nur der: eine ganze Reihe von Uni-Gebäuden ist nach Einschätzung von Studenten dringend sanierungsbedürftig.

Neben Erlangens Oberbürgermeister Florian Janik (SPD) und Uni-Präsident Joachim Hornegger hat jetzt auch die bayerische Landtags-SPD Alarm geschlagen.

Der Grund: Trotz Versprechen von Ministerpräsident Markus Söder (CSU), für die dringendsten Sanierungsmaßnahmen an Uni-Gebäuden 1,5 Milliarden Euro bereitzustellen, sei im Doppelhaushalt der Staatsregierung für die Jahre 2019/20 praktisch kein Geld eingeplant, klagt die Erlanger SPD-Landtagsabgeordnete Alexandra Hiersemann.

In einen Dringlichkeitsantrag fordern die Sozialdemokraten eine rasche Nachbesserung.

Uni Erlangen-Nürnberg: "Die technische Ausstattung ist hier unterirdisch!"

Abgenutzte Sessel stehen in einem Gebäude am FAU-Campus an der Regensburger Straße. Der Sanierungsstau an der Uni Erlangen-Nürnberg offenbart sich am FAU-Campus sehr deutlich.
Abgenutzte Sessel stehen in einem Gebäude am FAU-Campus an der Regensburger Straße. Der Sanierungsstau an der Uni Erlangen-Nürnberg offenbart sich am FAU-Campus sehr deutlich.

Und während Politiker noch über die Größe von Sanierungsbedarf und Sanierungsstau streiten, reagieren Studenten nur noch mit Sarkasmus auf die Zustände.

Auf die Frage, wie sie die bauliche Situation an dem Uni-Gebäude finde, richtet sich der Blick einer 23 Jahre alten Studentin vielsagend an die Decke des Lehrer-Ausbildungszentrums. "Schauen Sie nur die braunen Feuchtigkeitsflecken da oben. Ist das am Ende Schimmel? Da fühlt man sich nicht gut", schildert die angehende Grundschullehrerin ihr Befinden bei der Kaffeepause im Erdgeschoß-Foyer.

Aus den Wänden baumelnde Kabel. Marode Toiletten und Hörsäle mit defekten Klappstühlen bringen ein Studententrio auf die Palme. "Die technische Ausstattung ist hier unterirdisch! Das ist Deutschlands nicht würdig", findet der 26 Jahre alte Philipp Gabel. "Jeder Student kommt heutzutage mit Laptop in die Vorlesung. Es gibt aber nur drei Steckdosen. Die Uni ist hier 30 Jahre hinterher", klagt der angehende Mittelschullehrer für Sozialkunde, Deutsch und Geschichte.

Eine halbe Autostunde entfernt, im Gebäude der Werkstoffwissenschaften auf dem Erlanger Südcampus, plagt die Studenten eine ganz andere Sorge: Bei Messungen wurden in dem rund 50 Jahren alten Gebäude überhöhte Werte des giftigen Bauschadstoffs PCB festgestellt. Nach Uni-Erkenntnissen steckt er in der Dichtungsmasse der Fenster.

Uni vertraut auf Zusagen von Markus Söder

Eine Studentin steigt in einem Gebäude am FAU-Campus an der Regensburger Straße mit ihrem Fuß durch ein Loch einer defekten Brandschutztür.
Eine Studentin steigt in einem Gebäude am FAU-Campus an der Regensburger Straße mit ihrem Fuß durch ein Loch einer defekten Brandschutztür.

Einer schwangeren Doktorandin, so berichten Studenten der Fakultät, sei deshalb vor einiger Zeit der Umzug in ein unbelastetes Nachbargebäude geraten worden. Studenten und Mitarbeiter wurden angewiesen, die Räume wegen PCB-Belastung regelmäßig für eine halbe Stunde zu lüften.

SPD-Politikerin Hiersemann hält deshalb eine Generalsanierung des Gebäudes für dringend notwendig. Um zu verhindern, dass ein Teil des Lehrbetriebs bald eingestellt werden muss, müsse die Staatsregierung auch für ein knappes Dutzend weiterer Sanierungen rasch Geld locker machen: für den Umbau des Siemens-Verwaltungsgebäudes "Himbeerpalast", die Generalsanierung des Kollegienhauses mit seinen Vorlesungs- und Seminarräumen und die Sanierung und Neubauten für die Chemie. Auch der Altbau der Nürnberger WiSo-Fakultät sei laut Hiersemann sanierungsbedürftig.

Auf die von Söder gemachten Zusagen pocht auch Uni-Präsident Hornegger: "Wir vertrauen selbstverständlich darauf, dass die bereits gemachten Zusagen in den kommenden Jahren Schritt für Schritt konsequent und zuverlässig umgesetzt werden."

Denn für die Uni sei es "elementar, unseren Wissenschaftlern sowie unseren Studierenden ein attraktives und motivierendes Lehr- und Forschungsumfeld zu bieten", sagt der Uni-Präsident der Deutschen Presse-Agentur.

"Achtung Baustelle! Betreten verboten! Absturzgefahr!" steht auf einem Hinweisschild an einer Ausgangstür zu einer Außentreppe am FAU-Campus an der Regensburger Straße.
"Achtung Baustelle! Betreten verboten! Absturzgefahr!" steht auf einem Hinweisschild an einer Ausgangstür zu einer Außentreppe am FAU-Campus an der Regensburger Straße.

Im Doppelhaushalt seien zwar die dringend erforderlichen Neubau- und Sanierungsmaßnahmen erwähnt, aber "die nötigen Genehmigungen und Mittelzuweisungen stehen bislang zum Teil noch aus."

Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) bemüht sich derweil, die Wogen zu glätten. Man habe die "infrastrukturellen Herausforderungen sehr wohl im Blick", sagt er.

In den Gebäuden werde man auch in Zukunft "ohne Gesundheitsgefährdung studieren und arbeiten können". Ansonsten liefen bereits Verhandlungen über den Kauf des Siemens-"Himbeerpalastes", in dem technische und naturwissenschaftliche Fakultäten unterkommen sollen.

Die Sanierung der Werkstoffwissenschaften hält er trotz der PCB-Belastung dagegen erst "mittelfristig" für notwendig. Ein Teil des Hauptbaus der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät werde dagegen bereits saniert.

Fotos: DPA, DP

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 81.016 Anzeige
Duell der Super-Köche: Tim Mälzer und Jamie Oliver brutzeln um die Wette Neu
Sex-Talk: Beim Bachelor-Paar läuft's im Bett Neu
Habt Ihr Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 2.014 Anzeige
Was zum Geier? Tausende "Penisfische" bevölkern Strand Neu
SEK kommt durch die Hecke! Spektakuläre Festnahme in Hamburg Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 11.939 Anzeige
Maria, Josef und das Christkind aus der Krippe geklaut? Fall nimmt kuriose Wendung! Neu
Das ist das Geheimnis der letzten "Riverboat"-Show vor Weihnachten Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.344 Anzeige
Brummi-Fahrer fährt rückwärts über die Autobahn und baut Unfall Neu
Kinder-Spiel soll Missbrauch fördern: Panikmache der AfD? Neu
RB Leipzigs Coach Nagelsmann führte mit Top-Talent Haaland "gute Gespräche" Neu
Nach Ibiza-Affäre: FPÖ schmeißt Heinz-Christian Strache raus Neu
Plattenbau-Explosion im Harz: Mieter tot, Frau springt aus Fenster, viele Verletzte Neu Update
20-Jähriger in Straßenbahn verprügelt: Fahndung nach Schläger-Trio Neu
Nach Einbruch ins Grüne Gewölbe: Damit könnt ihr jetzt zu Juwelen-Räubern werden 1.302
Tragödie auf Feld! Bauer von Sumatra-Tiger getötet 1.092
Neues Video "Notaufnahme" von Moses Pelham: Das sagen die Fans 857
Mitarbeiter der Stadt Köln wird bei Einsatz von Mann erstochen 4.946 Update
Anschlag auf Hamburgs Innensenator Andy Grote 2.659 Update
FC Liverpool: Erfolgstrainer Klopp verlängert seinen Vertrag 1.012
Polizist sollte durch Gift sterben: So lange müssen zwei Frauen in den Knast 1.160
Tödlicher Unfall: Einsatzkräfte finden Leichnam auf der Straße 6.864
Süßer Hund gestohlen, als sein Frauchen kurz einkaufen war 806
Rückruf wegen Listerien: Finger weg von diesem Weichkäse! 1.134
"Hosengate" bei Amira Pocher: Was war denn da los? 3.536
Heißer als ein Lichtschwert: Porsche entwirft Raumjäger für "Star Wars" 757
Wie grausam! Tierquäler schneiden Katzenbabys bei lebendigem Leib Ohren und Schwanz ab 4.213
142 km/h! Heftige Sturmböen sorgen für Chaos: Hunderttausende ohne Strom 4.430
Miami oder Hamburg? Sylvie Meis hat sich entschieden 1.811
Neuer "Fall Jatta"? Kickt VfB-Spieler Wamangituka unter falschem Namen?! 1.487 Update
Darts-WM im "Ally Pally" in London: Alles, was Ihr über das Mega-Event wissen müsst 489
Männer wollen mit Koffern voller Bargeld in die Türkei fliegen 1.781
Mann löst Panik bei Gottesdienst aus: "Ich verbrenne alle Christen"! 2.337
VfB Stuttgart: Claus Vogt weist vor Wahl Schmutz-Kampagne gegen Mitbewerber von sich 529
Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil gibt Einblicke in ihre Krise: Darum fehlte von der Neu-Mama ein Jahr jede Spur 4.410
Glatteis! Laster kippt um und verteilt Gefahrgut auf der ganzen Autobahn 4.797 Update
RB Leipzig verlängert Vertrag mit Oliver Mintzlaff bis 2024 457
Max Giesinger und Lotte wollen, dass Inlands-Flüge verboten werden 1.696
Star-Tenor José Carreras sammelt mit Gala knapp 3,6 Millionen Euro 620
Horror-Unfall auf Autobahn: Lkw prallt gegen Brückenpfeiler und wird zerfetzt, Fahrer tot 13.274
Angelina Heger gibt süßes Schwanger-Update: Diese Nachricht löst Jubel aus 1.237
AfD-Mann Björn Höcke kann zurzeit nicht als Lehrer entlassen werden 3.683
AfD-Wähler zurückgewinnen: Holt sich der Werteunion-Chef nun Maaßen und Wendt ins Team? 2.656
Alarmierende Zahlen: Radfahrer verursachen immer mehr Unfälle 2.547
Sido feiert mit seiner Familie die Weihnachtszeit nicht "schön aggro": Festlich statt fäkal 899
BKA stellte Amris Terror-Absichten infrage: "Hochgradig unprofessionell" 1.218
HSV: Plakat von Gegner SV Sandhausen sorgt in Hamburg für Aufsehen 3.364