Betrunkener Unfallfahrer klaut Ersthelfer das Auto und rast davon

Mit diesem Golf verursachte der 38-Jährige einen Unfall und flüchtete mit dem Auto seines Ersthelfers.
Mit diesem Golf verursachte der 38-Jährige einen Unfall und flüchtete mit dem Auto seines Ersthelfers.  © DPA

Karsbach - Was muss sich der Mann geärgert haben! Aber wahrscheinlich verschlug es ihm einfach die Sprache. Als der 38-Jährige einen Unfall sah, eilte er sofort zu Hilfe. Doch während er die Polizei alarmierte, stieg der Crash-Verursacher in seinen Wagen und rauschte davon.

Und das nicht nur ein paar Meter. Laut Polizei soll er ganze 100 Kilometer in Richtung Frankfurt am Main gefahren sein. Dabei war der 43-Jährige auch noch betrunken.

Das war dem Ersthelfer auch sofort aufgefallen, weshalb er die Beamten zu dem, von der Straße abgekommenen, Auto rief.

Wenige Stunden später trottete der 43-Jährige aufs unterfränkische Polizeirevier und stellte sich selbst. Er sei einem Wildtier ausgewichen, danach könne er sich an nichts mehr erinnern.

Auch nicht wo das Auto sei. Glücklicherweise hörte ein Mann einen Radiobeitrag zu der kuriosen Unfallflucht - und entdeckte das Fahrzeug.

Gegen den Dieb wird nun wegen Diebstahls und Unfallflucht ermittelt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0