Die anderen waren ihm zu langsam: Sportwagen-Fahrer kracht auf A2 in Leitplanke Neu Bayern-Juwel Sanches legt Traum-Comeback hin Neu Schwarzwälder Leiche identifiziert: Wurde 48-Jähriger erschossen? Neu Grausam! Aggressiver Teenie tritt brutal auf Welpen ein, nun ist er tot Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 10.437 Anzeige
4.126

Amri-Kumpel hielt Anschlag für unmöglich und erhebt schwere Vorwürfe

Untersuchungsausschus des Abgeordnetenhause befragt Mohammed D. in der JVA Moabit

Der Untersuchungsausschuss beschäftigt sich noch immer mit Anis Amri. Auf der Suche nach der Wahrheit gehen die Berliner Abgeordneten sogar ins Gefängnis.

Berlin - Erst knapp drei Monate nach dem Berliner Terroranschlag ist ein Bekannter des Attentäters Anis Amri nach eigener Schilderung erstmals von der Polizei befragt worden. Der verurteilte Straftäter sagte am Freitag vor dem Untersuchungsausschuss des Abgeordnetenhauses zu dem Anschlag, er habe es für "unmöglich" gehalten, dass Amri das Attentat verübt.

Der Zeuge Mohammed D. wird in den Konferenzsaal der JVA Moabit geführt.
Der Zeuge Mohammed D. wird in den Konferenzsaal der JVA Moabit geführt.

"Ich habe nicht gespürt, dass er hasserfüllt war", sagte der 28-jährige Tunesier im Gefängnis Moabit. Er habe davon vorher nichts gewusst. Aus Sicherheitsgründen wurde der Mann in der Justizvollzugsanstalt - flankiert von zwei Bediensteten - befragt.

Der Häftling war nach einer Schlägerei im Drogenmilieu zu einem Jahr und acht Monaten Haft wegen gefährlicher Körperverletzung, Waffendiebstahls und Einbruchs verurteilt worden. Er sei im März 2017 festgenommen und dann noch etwas später erstmals zu Amri befragt worden, gab er an. Nach dpa-Informationen soll der Mann im April abgeschoben werden.

Laut Urteil hatte der 28-jährige Straftäter zusammen mit Amri und weiteren Männern im Juli 2016 in einer Bar im Stadtteil Neukölln eine andere Gruppe mutmaßlicher Drogendealer attackiert.

Schon vor dem Attentat stand Amri im Fokus von Polizei und Justiz, er wurde aber nicht aus dem Verkehr gezogen. So war er in Berlin auch als Drogendealer bekannt und wurde dort eine Zeitlang observiert (TAG24 berichtete).

Vor dem Untersuchungsausschuss wird Amris Bekannter befragt.
Vor dem Untersuchungsausschuss wird Amris Bekannter befragt.

Der 28-Jährige schilderte Amri als frommen Muslim, der regelmäßig betete. In welche Moscheen er ging, wisse er nicht. Fussilet-Moschee? "Ich schwöre, dass ich diesen Ort nicht kenne." In der Moschee war Amri regelmäßig, und auch kurz vor dem Anschlag. Wiederholt habe Amri ihm empfohlen, beten zu gehen, sagte der Mann in grauer Hose und blauer Jacke, dessen Äußerungen von einem Dolmetscher übersetzt wurden. Er habe Amri in Berlin kennengelernt.

Sein Landsmann habe Geld verdienen, eine Familie gründen und nach Tunesien zurückkehren wollen, gab der Befragte an, dessen Asylantrag abgelehnt worden war. In den "letzten Monaten" vor dem Anschlag habe er Amri nicht mehr so oft gesehen. Anzeichen einer Radikalisierung habe er bei diesem "nicht empfunden, nicht gemerkt, nicht gespürt".

Amri habe den Anschlag wohl allein verübt, Er wisse nicht, ob ihm jemand geholfen haben könnte. Der Verurteilte, der von sich sagte, er habe sich immer durchgemogelt, gab an, am Tag des Attentats zu Hause gewesen zu sein.

Beide Tunesier, die aus derselben Stadt stammten, wohnten laut Schilderung eine Zeitlang zusammen. Er habe nicht erlebt, dass Amri Drogen genommen oder Alkohol getrunken habe, so der Gefangene, der selbst Drogen konsumierte. "Alle wussten, dass Amri Drogen kaufte und verkaufte."

Nach der Schlägerei in der Bar habe Amri Deutschland verlassen wollen, sei aber vor der Ausreise festgenommen worden und wenig später nach Berlin zurückgekehrt. Er sei wohl davon ausgegangen, dass die deutschen Behörden nichts gegen ihn in der Hand hätten - sonst hätten sie ihn doch nicht wieder freigelassen.

Fotos: DPA

Oben-ohne-Drama um Herzogin Kate: Der Spuk hat endlich ein Ende Neu Pädophiler onaniert vor Jugend-Fußballern auf Instagram: Seine Strafe macht sprachlos Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 14.910 Anzeige Wegen Maaßen: Zerfall der Regierung stand im Raum Neu Wer hat die Goldene Henne verdient? Ihr könnt über Online-Stars abstimmen Neu
"Schönstes Mädchen der Welt" kündigt Fans riesige Überraschung an Neu Kohnen pocht auf Entlassung von Seehofer: Nahles reist nach Bayern Neu
Ständig Staus: Mike Krüger hat irrwitzige Idee für Elbtunnel Neu Leichenfund in Mönchengladbach: Obduktion soll Licht ins Dunkel bringen Neu Ende der Spekulationen um Pam und Philipp: Er verkündet Beziehungsstatus und schockt alle Neu Vanessa Mai zeigt sich oben ohne und die Fans sind stinksauer Neu Setzte ein Pärchen das Leben von Zug-Reisenden mehrfach aufs Spiel? Neu Nach tödlichem Unfall: Räumung im Hambacher Forst gestoppt Neu Ramona Drews gesteht: "Ich hatte Angst, Jürgen zu verlieren" Neu Knutsch-Video mit Papa Til: Jetzt äußert sich Tochter Lilli Schweiger Neu Seit Weihnachten: Frau liegt über Monate tot in Wohnung und keiner vermisst sie Neu Airline schreibt eigenen Namen auf Flugzeug falsch und landet Netz-Hit Neu Entscheidung gefallen! So geht es mit Familie Ritter in ihrem Obdachlosenhaus weiter Neu Streit ums Sorgerecht! Boris Becker, Lilly und Amadeus vor Gericht Neu Ein Jahr kein Sex, aber Rapperin Eunique sorgt mit freizügigem Bild für Wirbel Neu Micaela Schäfer gesteht: "Ich habe mich immer danach gesehnt, auf dem OP-Tisch zu liegen" Neu Mario Götzes Ehefrau Ann-Kathrin für Goldene Henne nominiert 631 Wegen Ticketzweitmarkt: Darf Bayern Fans aus Allianz Arena aussperren? 601 Held am Herd: Robert Geiss gibt den Vorzeige-Hausmann 426 Sprengstoff und Drohungen gegen Asylunterkunft: "Terror-Crew" vor Gericht 76 Dosen-Duell in Europa: RB Leipzig gegen Salzburg ein "Spiel gegen sich selbst" 481 "Alles was zählt"-Star packt den Spaten aus 602 Lewandowski und Sanches sorgen für perfekten Bayern-Auftakt 981 Toter mit Stichverletzungen in Mönchengladbach gefunden 661 Trotz Führung: Hoffenheim verpasst Sieg gegen Donezk! 504 Schock! Angler entdeckt Wasserleiche am Uferrand 6.116 CL gegen Benfica: Müller nur auf der Bank! So spielen die Bayern 728 Großdemos bei Besuch von Erdogan in Köln erwartet 1.317 Horror-Unfall in Berlin-Treptow: Motorradfahrerin prallt mit Kopf gegen Laterne und stirbt 1.281 Jugendherberge in Brandenburg: Über 40 Schülern ist plötzlich schlecht, Feuerwehr rückt an 416 Spott, Hohn & Wut! So reagiert das Netz auf den Fall Maaßen 2.821 Tierische Rettungsaktion: Was ist bloß mit diesem kleinen Bären passiert? 1.967 Streit eskaliert vollkommen: Mann (44) sticht mit Messer auf 36-Jährigen ein 613 Alles spricht dafür! Ist Herzogin Meghan schwanger? 8.513 Dunkle Rauchwolke im Erzgebirge: Was brennt da? 10.305 Update Deutsche tötet Kind in Haft in Rom: Zweites Kind ringt ums Leben! 20.411 Motorradfahrerin stirbt nach Überholversuch 555 35-Jähriger bei Messerattacke in Hamburg-Farmsen lebensgefährlich verletzt 1.075 Faszinierend! Echter "Star Trek"-Planet entdeckt 3.698 Mann lief ohne Hose am Hauptbahnhof von Gera herum 954 Millionenschaden durch Waldbrände: Brandenburg verkohlt, und es brennt weiter 168 Vier Schüler vergewaltigen Mädchen (16) auf Hinterhof! Die Reaktion der Schule ist krass 22.117 Eintracht Frankfurt lässt TV-Sender für Doku hinter die Kulissen blicken 72