Nach Unwetter: Erdrutsch auf der A14 führt zur Vollsperrung

Nichts geht mehr auf der A 14. Wie lange die Sperrung bestehen wird, ist bislang noch nicht klar. (Symbolbild)
Nichts geht mehr auf der A 14. Wie lange die Sperrung bestehen wird, ist bislang noch nicht klar. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Neuruppin/Potsdam - Nach dem starken Regen ist die Autobahn 14 bei Perleberg (Landkreis Prignitz) wegen einer abrutschenden Böschung gesperrt worden.

Der Hang sei auf einer Länge von mehreren hundert Metern abgestürzt, teilte die Polizei in Neuruppin mit.

Die Fahrbahn in Richtung Magdeburg zwischen den Anschlussstellen Karstädt und Groß Warnow sei deshalb seit dem Mittag gesperrt. Die Gegenfahrbahn sei bereits aufgrund von Bauarbeiten nicht befahrbar, hieß es.

Die Vollsperrung werde nach gegenwärtigem Kenntnisstand mehrere Tage andauern.

Da neben der A 14 eine Bundesstraße befahrbar sei, rechne man mit keinen größeren Behinderungen.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0