Unwetter über der Hauptstadt: Blitzeinschlag setzt Silo von Biogasanlage in Brand

Berlin - Gegen 18 Uhr zogen dicke Wolken über Berlin auf. Der Deutsche Wetterdienst hatte zuvor vor starkem Gewitter mit Starkregen und Sturmböen mit Geschwindigkeit bis zu 70 km/h gewarnt.

Von der Oberbaumbrücke schön zu erkennen: Blitze über Berlin.
Von der Oberbaumbrücke schön zu erkennen: Blitze über Berlin.  © dpa/Paul Zinken

Bis etwa 22 Uhr zuckten immer wieder Blitze am Himmel empor. Teils fiel Starkregen. Anders als in manch anderen Regionen richtete das Unwetter in der Hauptstadt aber keine großen Schäden an.

Im Norden Bayerns wurden durch die heftigen Regenfälle zum Beispiel mehrere Straßen und Keller überflutet. Gebäude mussten mit Sandsäcken gegen weitere Überflutungen geschützt werden.

Allerdings brannte nach einem Blitzeinschlag der Silo einer Biogasanlage in Spandau, wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte. Rund 40 Einsatzkräfte befanden sich vor Ort.

Nach Angaben der Feuerwehr schlugen ihnen bis zu 15 Meter hohe Flammen entgegen. Verletzte gab es nicht.

Titelfoto: dpa/Paul Zinken


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0