Die Lage ist heikel: Heftiges Unwetter im Ländle erwartet!

Stuttgart - Unwetter für den Süden Deutschlands angesagt! Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet zum Beginn der neuen Woche mit extremen Regenfällen.

Im baden-württembergischen Uhingen-Nassach kam es bereits zu Feuerwehreinsätzen: Ein Bach lief über. (Fotomontage)
Im baden-württembergischen Uhingen-Nassach kam es bereits zu Feuerwehreinsätzen: Ein Bach lief über. (Fotomontage)  © SDMG/ Screenshot Wetter-Online

Vom Bodensee bis zum Berchtesgadener Land sollen bis zum Mittwochmorgen mehr als satte 100 Liter Regen pro Quadratmeter fallen, sagte ein DWD-Meteorologe am Montagmorgen.

Örtlich seien sogar Niederschläge von mehr als 150 Litern möglich.

Deshalb wird mit Überschwemmungen gerechnet!

Teilweise kam es in Baden-Württemberg bereits in der Nacht auf Montag zu heftigen Gewittern und Regen, sodass es zu Überschwemmungen kam (siehe Bild).

Wegen des Unwetters könnte sich diesbezüglich die Lage verschärfen. So hält der DWD im Südosten Baden-Württembergs extreme Unwetter (Stufe 4) für möglich: Bis zu 140 Liter Regen könnten hier bis Mittwoch fallen.

Schwere Gewitter, überflutete Keller und Straßen könnten die Folge sein.

Die Lage sei sehr heikel, sagte DWD-Meteorologe Clemens Steiner in Stuttgart. Eben auch, weil am Sonntag bereits viel Regen gefallen sei, bestehe Hochwasserrisiko.

Der DWD warnt außerdem vor möglichen Erdrutschen.

Titelfoto: SDMG/ Screenshot Wetter-Online

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0