Besitzerin droht der Ruin! In ihrem Garten liegen zehn Tonnen Munition

Top

Tupper-Fans aufgepasst! 500 Läden in Deutschland geplant

Neu

Heftige Gasexplosion! Mehrere Gebäude stürzen ein, über 30 Menschen verletzt

Neu

Schlangenlinien auf A4: Lasterfahrer mit 2,4 Promille unterwegs

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.802
Anzeige
8.425

So schlimm tobten die Unwetter in der Nacht

Dresden - Nach der sengenden Hitze kamen die schweren Unwetter: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben nicht nur in Sachsen, sondern in ganz Mitteldeutschland heftige Gewitter, Stürme und sogar ein Tornado getobt.
In Röblingen wurde das Dach eines Hauses durch einen schweren Sturm abgedeckt und Teile auf die Straße geweht.
In Röblingen wurde das Dach eines Hauses durch einen schweren Sturm abgedeckt und Teile auf die Straße geweht.

Dresden - Nach der sengenden Hitze mit über 35 Grad hat es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch richtig gekracht. Heftige Unwetter tobten nicht nur in weiten Teilen Sachsens, sondern in ganz Mitteldeutschland.

Am schlimmsten erwischte es Röblingen am See, im Mansfelder Land in Sachsen-Anhalt. Dort richtete bereits am Dienstagabend ein schwerer Sturm massive Schäden an.

Bei einem Einfamilienhaus deckte der Sturm das komplette Dach ab und wehte die Einzelteile auf die Straße. Der Friedhof des Ortes wurde völlig verwüstet, Bäume und Grabsteine umgerissen.

In zahlreichen Haushalten fiel aufgrund eingeknickter Strommasten der Strom aus. Das Unwetter war das schwerste, was die Region je erwischt hat.

Auch Halle an der Saale traf es richtig heftig. Wie die Feuerwehr mitteilte, tobte offenbar eine "Superzelle" in der Stadt. Dabei spricht man von räumlich und zeitlich größten und gefährlichsten Gewittergebilden.

in Löbnitz brannte ein Kalksandsteinwerk. Das Unwetter behinderte die Löscharbeiten.
in Löbnitz brannte ein Kalksandsteinwerk. Das Unwetter behinderte die Löscharbeiten.

Der Sturm erreichte bis zu 115 Stundenkilometern.

In Nordhausen in Thüringen konnten die Bewohner nicht einmal mehr den Notruf 112 wählen, da die heftigen Unwetter die Rettungsleitstelle der Stadt außer Gefecht setzten.

In die Notrufzentrale war Wasser eingedrungen, der Strom fiel aus und nichts ging mehr.

In Sachsen erwischte es vor allem den Erzgebirgskreis mit zahlreichen umgestürzten Bäumen. In Annaberg, Sehma, Königswalde und Ansprung mussten die Feruwehren zu Einsätzen ausrücken.

Insgesamt kam die Region aber mit einem sprichwörtlichen blauen Augen davon.

Nicht so in Löbnitz bei Bad Düben (Kreis Nordsachsen). Denn hier löste am Dienstagabend ein Großbrand in einem Kalksandsteinwerk einen Großeinsatz der Feuerwehr aus.

Im Erzgebirgskreis stürzten zahlreiche Bäume um.
Im Erzgebirgskreis stürzten zahlreiche Bäume um.

Wie ein Polizeisprecher in Leipzig mitteilte, kam es zu dem Brand vermutlich wegen des warmen Wetters. Eine Aluminiumpaste in einer Lagerhalle habe sich selbst entzündet.

Die Löscharbeiten der Feuerwehr wurden durch das heftige Unwetter in der Region mit Starkregen und Hagel über der Brandstelle schwer beeinträchtigt.

Menschen befanden sich zum Zeitpunkt des Feuers nicht in der Halle, verletzt wurde niemand. Der Sachschaden lag ersten Schätzungen zufolge bei 50 000 Euro.

Ebenfalls in Löbnitz, im Ortsteil Roitzschjora stürzte am Dienstagabend bei Aufräumarbeiten nach dem Musikfestival "with Full Force" ein Vateringzelt ein. Dabei wurden ein 39-jähriger und ein 41-jähriger Mann leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500.000 Euro.

In Dresden tobte zwar eine heftige Blitzshow, doch schwere Schäden blieben glücklicherweise auch hier aus. Auch das Konzert im Dynamo-Stadion von Helene Fischer konnte ohne Beeinträchtigung über die Bühne gehen.

Zuvor war befürchtet worden, dass die Show - wie zwei Tage zuvor im Berliner Olympiastadion - aufgrund der Unwetterwarnungen vorzeitig abgebrochen werden könnte. Am Mitwoch endet ihre Stadiontour mit einem erneuten Auftritt in Dresden.

Im Erzgebirge zuckten heftige Blitze.
Im Erzgebirge zuckten heftige Blitze.
Trotz aufziehender Gewitter konnte Helene Fischer ihr Konzert in Dresden planmäßig über die Bühne bringen.
Trotz aufziehender Gewitter konnte Helene Fischer ihr Konzert in Dresden planmäßig über die Bühne bringen.
Norbert Lehmann fotografierte diese Dresden-Ansicht.
Norbert Lehmann fotografierte diese Dresden-Ansicht.

Fotos: TNN, Bernd März, Daniel Unger, Thomas Türpe

Auto fährt in Radrennen. Mehrere Verletzte

Neu

Helden in der Not: Polizeibeamte löschen Brand mit Cola

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.884
Anzeige

Wie Rapunzel! Frau war 20 Jahre nicht beim Friseur

Neu

"Kein Kölsch für Nazis": Diese Stadt macht gegen die AfD mobil

Neu

Spektakulärer Raubüberfall auf Luxus-Juwelier

Neu

Ärzte geben Sex-Monster Schmökel auf. Jetzt kommt er in den Knast

4.352

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.761
Anzeige

Neue Asphalt-Decke: "Walzenrennen" auf dem Sachsenring

961

Ursprungsland der Reformation: Doch 80 Prozent drücken sich vor der Kirche

530

Dieser Dussel fiel 32-mal durch die Führerscheinprüfung

2.482

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.603
Anzeige

Frau am Alex zusammengeschlagen und schwer verletzt

4.089

Kein Witz! Durch dieses Haus fährt ein Zug!

3.966

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

7.722
Anzeige

Dem ölreichsten Land der Welt geht der Sprit aus

3.847

Nimm die Eier in die Hand! Darum sollten Männer schon früh zum Hodencheck

4.115

Der ging ins Leere: Helene Fischers Kuss-Abfuhr an ihren Florian

21.913

Dieses Geheimnis steckt hinter dem "Sandmännchen"-Lied

2.174

"One-Direction"-Star und Cheryl Cole sind Eltern geworden!

1.020

Al-Kaida-Anführer in Afghanistan bei US-Angriff getötet

1.712

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

44.880

War es Mord? Slowakischer Politiker von Zug überrollt

2.495

Massenschlägerei! Großfamilien gehen aufeinander los

6.694

Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

5.485

Eine Stunde Schlaf geklaut! Seit Sonntag stehen alle Uhren auf Sommer

1.537

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

13.621

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

6.970

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

1.369

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

3.127

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

8.310

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

2.844

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

3.553

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

1.199

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

9.852

Hollywood-Star bringt Analsex-Guide raus

11.563

Nach Baby-Schock bei Helena und Ennesto: Er zweifelt an der Vaterschaft!

8.672

Frau entdeckt dieses absurde Wesen im Garten

16.476

Als der Typ ihren Kuss-Versuch dreist ignoriert, rächt sie sich

4.164

Will Verdi AfD-Leute mit Stasi-Methoden vergraulen?

3.133

E-Coli-Alarm! Dieser Netto-Käse ist richtig gefährlich

3.076

Mutter besiegte zwei Mal Krebs, dann wird sie mit Zwillingen schwanger

7.582

Vierjährige Lebensretter! Zwillinge entsperren iPhone mit Finger von bewusstloser Mutter

2.855

March for Europe: Tausende Berliner feiern Europa

147

Staatssekretärin macht Muslimen klare Ansage

4.887

Entsetzen im Kindergarten! Fünfjährige hat Wodka dabei

5.470

Islamist sitzt schon im Abschiebe-Flieger und darf trotzdem in Deutschland bleiben

6.848

Horror-Grätsche in WM-Quali: Gefoulter bricht sich das Bein

3.529

Mann verprügelt schwangere Ex-Freundin und stößt sie Treppe hinunter

4.664

Falsches Etikett und mit Chemie gestreckt! Gammelfleisch auf dem Weg nach Europa

3.556

Zehn Menschen sterben bei Unglücken in chinesischen Goldminen

276

Großeinsatz! Räuber mit Schweinsmasken überfallen Casino in Las Vegas

1.933

Terminal geräumt: Polizei verliert Mann mit verdächtigem Koffer

2.869

Weltkonzerne battlen sich bei Facebook wegen Schoko-Pizza

4.119

Mann soll junge Mädchen vergewaltigt und weitervermittelt haben

4.090