Feuerwehr ruft Ausnahmezustand in Berlin aus!

Berlin - Wegen mehrerer zeitgleicher Einsätze hat die Berliner Berufsfeuerwehr am Montag den Ausnahmezustand ausgerufen. Wie ein Sprecher mitteilte, seien Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr in der Hauptstadt zur Unterstützung angefordert worden.

Feuerwehrleute löschen die brennende Pferdeställe in Lübars.
Feuerwehrleute löschen die brennende Pferdeställe in Lübars.  © Jörg Carstensen/dpa

Ausnahmezustand bedeutet, dass Einsätze je nach Wichtigkeit bearbeitet werden und nicht nach der Zeit des eingehenden Notrufes.

Rund 100 Kräfte waren den Angaben zufolge zu einem Brand von Pferdeställen in Lübars im Norden der Stadt angefordert. Die Stallungen brannten den Angaben zufolge in ganzer Ausdehnung. Menschen und Tiere seien nicht verletzt worden.

Zeitgleich waren 30 Feuerwehrleute am Flughafen Tegel im Einsatz, wo ein beschädigter Gefahrgutbehälter entdeckt wurde. Spezialkräfte untersuchen demnach das Frachtstück. Nähere Angaben zu dem Gefahrgut machten bislang aber weder die Feuerwehr noch die Flughafengesellschaft. Die Flugzeuge konnten weiter starten und landen.

Für den Montagnachmittag erwartete der Deutsche Wetterdienst in der Region Berlin und Brandenburg zudem vermehrt Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Auch eng begrenzte Unwetter und punktuell heftiger Starkregen seien nicht ausgeschlossen.

In der vergangenen Woche hatte die Feuerwehr - wie schon in mehreren Fällen zuvor - wegen starker Gewitter vorübergehend den Ausnahmezustand ausgerufen.

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0