Mann verschickte aus Rache Pornos von seiner Ex

Racheakt endet vor Gericht. (Symbolbild)
Racheakt endet vor Gericht. (Symbolbild)  © 123RF/(Symbolbild)

Köln – Ein 43-jähriger Familienvater hatte Nacktaufnahmen seiner Ex-Geliebten im Internet veröffentlicht.

Der Mann tat dies nach Ansicht des Kölner Amtsgerichts aus Rache an seiner zehn Jahre jüngeren Geliebten, die ihn vor die Tür setzte.

"Er hat meine gesamte Existenz vernichtet", sagte die angehende Doktorandin der Wirtschaftswissenschaft schluchzend im Zeugenstand.

Der Sitzengelassene verschickte Nacktaufnahmen und heimlich aufgenommene Sex-Videos der unbekleideten Studentin in eindeutigen Posen an ihren gesamten Bekanntenkreis: Eltern, Geschwister, Freunde, Arbeitgeber und sogar ihr Hochschulprofessor, bei dem sie ihre Doktorarbeit schrieb, erhielten die Sex-Filme.

Wie der Kölner Stadtanzeiger berichtete, verurteilte ihn der Amtsrichter zu 5.000 Euro Geldstrafe.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0